1. Home
  2. Geld
  3. Gr??te geo?konomische Machtverschiebung – das Ende vom Abschied des Dollar

Epochenwende

Das letzte Aufb?umen einer Weltw?hrung

| Lesedauer: 8 Minuten
Die USA versinken im eigenen Billig-?l

Die Corona-Krise sorgt für einen dramatischen Preisverfall beim Roh?l. K?ufer in den USA bekommen sogar noch Geld obendrauf. Donald Trump will die Situation für das Auffüllen der strategischen ?lreserve nutzen.

Quelle: WELT/ Sebastian Plantholt

Autoplay
Parallel zur Corona-Pandemie erlebt die Welt eine gewaltige Energiekrise. Sie w?chst sich gerade zur gr??ten geo?konomischen Machtverschiebung seit dem Zweiten Weltkrieg aus. Die USA haben dabei die beste ?Waffe“. Ihr droht aber der Supernova-Effekt.

Der Aufstieg der Vereinigten Staaten zur führenden Wirtschaftsmacht und ihre Dominanz im globalen Finanzsystem ist eng mit dem schwarzen Gold verwoben. Und nicht nur in den USA selbst hinterlassen die bizarren Verzerrungen am ?lmarkt tiefe Spuren.Weltweit bringt der Energiecrash vieles ins Rutschen. W?hrend alle auf das Coronavirus und seine Folgen fixiert sind, vollzieht sich auf globaler Ebene die gr??te geo?konomische Machtverschiebung seit dem Zweiten Weltkrieg. Wieder dreht sich alles um Schulden und Bonit?t: Wer hat Kredit, wer kann Kredit geben, und wer bekommt noch Kredit?Die Turbulenzen verschieben die Gewichte zwischen den Wirtschaftsm?chten – allen voran zwischen den USA, China, Russland und Europa.

ARTIKEL WIRD GELADEN

Wiederaufbauanleihen statt Corona-Bonds

Welchen wirtschaftlichen Weg soll Europa aus der Corona-Krise nehmen? Italien und Spanien wollen Euro-Bonds, die Niederlande sind dagegen. Nun zeichnet sich ein Kompromiss ab: sogenannte Wiederaufbauanleihen.

Quelle: WELT

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网