1. Home
  2. Food
  3. Essen
  4. Spargel und Nudeln: Carbonara mal anders

Essen Jetzt perfekt

Spargel und Carbonara? Ja, das passt zusammen!

| Lesedauer: 2 Minuten
Spargelcarbonara passt erstaunlicherweise hervorragend Spargelcarbonara passt erstaunlicherweise hervorragend
Spargelcarbonara passt erstaunlicherweise hervorragend
Quelle: Volker Hobl
Maximales Aroma und nur wenige Zutaten: Beim Kochen ist allerdings das Timing entscheidend. Und Mut - denn Nudeln im Spargelwasser zu kochen klingt gew?hnungsbedürftig.

Spargel und Pasta? Ja, das geht. Durch das Kochen der Nudeln im Spargelwasser und dem sachten Braten der Spargelk?pfe wird das Spargelaroma maximiert. Ei und Butter sind ohnehin klassische Begleiter und so angewandt wie in diesem Gericht ?hnelt das Ganze sogar ein bisschen einer Carbonara. Man kann sie auch noch mit ein paar Würfeln Guanciale, einer luftgetrockneten Schweinebacke, oder etwas Schinken anreichern, mir allerdings genügt nur das Aroma des Spargels.

Zutaten

(für vier Portionen)

300 g Penne
1 kg Spargel
8 Eigelb
Zucker
Zitrone
Salz
80 g Butter

Und so wird’s zubereitet

Die H?lfte der Butter in circa ein Zentimeter gro?e Würfel schneiden und in den Kühlschrank stellen. Den Spargel sch?len, die Enden abschneiden. Die Schale und die Enden mit drei Litern Wasser aufkochen, einige Minuten ziehen lassen und anschlie?end wieder herausfischen. Das Wasser mit Salz und wenig Zucker und Zitrone abschmecken.

Die Spargelk?pfe abschneiden und halbieren, die Spargelstangen im vorbereiteten Wasser auf kleiner Flamme garen, aus dem Wasser nehmen, abkühlen lassen und in etwa vier Zentimeter lange Stücke schneiden. Das Wasser erneut aufkochen, die Pasta ins Wasser geben und al dente garen.

W?hrenddessen die Spargelspitzen bei mittlerer Hitze braten, bis sie goldbraun und gar sind. Dazu lege ich den Spargel mit der Schnittfl?che nach unten in die Pfanne mit aufgesch?umter Butter, bewege den Spargel nicht all zu viel, sodass sich R?ststoffe bilden k?nnen und wende ihn nur einmal. Mit Salz würzen und beiseitestellen.

Die Pasta abgie?en und einen Teil des Wassers auffangen (nicht viel – eine halbe Tasse genügt). Die Pasta mit den Spargelstangen zurück in den Topf geben. Das Eigelb mit zwei Essl?ffeln des Pastawassers verrühren und zügig unter die Pasta mischen. Nun den Topf auf kleinster Flamme schwenken, bis das Eigelb anf?ngt cremig zu werden. Sofort vom Feuer nehmen, die kalten Butterflocken einrühren, abschmecken und mit den Spargelspitzen servieren.

Biertipp von Manfred Klimek

Kein Wein passt zu Spargel, selbst der geschmacklich kombinierende Sauvignon blanc nicht. Zu dieser Spargel-Pasta passt ein Bier, das Pale Ale ?Columbus 1492“ der Salzburger Brauerei Stiegl. In der Nase ordentlich Hopfen, etwas Rum, trockene Heublumen, gering nasses Leder, gering Minestrone. Auf der Zunge Hopfen, ein wenig Rauch, wieder etwas Minestrone und dann letztgewichtig auch Malz. Im Weinglas trinken. Für 14,28 Euro (12 Flaschen à 0,33 l) bei www.weinco.de

Dieser Text ist aus der WELT AM SONNTAG. Wir liefern sie Ihnen gerne regelm??ig nach Hause.

Themen

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网