1. Home
  2. Kultur
  3. ?Down to Earth“: Die Erde will uns loswerden!

Ausstellung ?Down to Earth“

Die Erde will uns loswerden

| Lesedauer: 7 Minuten
Kader Attias ?Rochers Carrés“ von 2008 Kader Attias ?Rochers Carrés“ von 2008
Kader Attias ?Rochers Carrés“ von 2008
Quelle: Courtesy Galerie Nagel Draxler Berlin/ K?ln/ München
Kein Strom, keine Flüge, Spinnweben in den Fenstern: Sieht so die Zukunft aus? In Berlin kann man erleben, was angeblich die Stunde geschlagen hat. Als weise Retter inszenieren sich die Künstler – mit traurigen Folgen.

Es ist ein beeindruckender Anblick. Auf dem Boden des Lichthofes im Berliner Gropiusbau hat Lee Mingwai ein riesiges abstraktes Bild geschaffen. Die farbigen Sande bilden Wirbel, die an die Leinw?nde der abstrakten Expressionistin Lee Krasner erinnern. Doch die Vorlage war tats?chlich ein berühmtes Gem?lde von Pablo Picasso: ?Guernica“. Vom Untergang der gleichnamigen baskischen Stadt ahnt man allerdings nichts, die Figuren im Sand sind im Rahmen einer Meditation mit Besen verwischt worden.

Die Ausstellung ?Down to Earth“ will zurück auf den Boden der Tatsachen, und zwar ohne Strom: ?Klima Kunst Diskurs unplugged“. Es ist ein Experiment, das aus der Corona-Krise geboren ist, und aus der noch gr??eren Krise, die dahinter lauert, der des Klimas.

ARTIKEL WIRD GELADEN

Themen

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网