1. Home
  2. Politik
  3. Deutschland
  4. Armin Laschet: Zur Kanzlerkandidatur braucht er den CSU-Segen

Kampf um CDU-Vorsitz

Die Achillesferse von Laschets Kandidatur

| Lesedauer: 6 Minuten
Stv. Chefredakteur
Armin Laschet (l.) und Markus S?der: Ihr Streit über Corona-Ma?nahmen soll zur harmlosen Frotzelei umgedeutet werden Armin Laschet (l.) und Markus S?der: Ihr Streit über Corona-Ma?nahmen soll zur harmlosen Frotzelei umgedeutet werden
Armin Laschet (l.) und Markus S?der: Ihr Streit über Corona-Ma?nahmen soll zur harmlosen Frotzelei umgedeutet werden
Quelle: dpa
Frisch gesegnet vom Papst, beginnt Armin Laschet den Kampf um CDU-Vorsitz und Kanzlerkandidatur. Doch bisher liegt kein Segen auf dem Wettstreit mit Friedrich Merz und Norbert R?ttgen – gibt es vor dem Parteitag doch noch einen Deal?

Für einen, der Kanzler werden will, hat Armin Laschet erstaunlich wenig Lust auf Berlin. Schweigend schleicht er sich am Montagmittag vergangener Woche ins Konrad-Adenauer-Haus, an Kameras und Reportern vorbei, direkt in die fünfte Etage. Dort wartet Annegret Kramp-Karrenbauer auf ihn und seine Konkurrenten Friedrich Merz und Norbert R?ttgen.

Es ist das erste Mal seit Monaten, dass die Konkurrenten um den CDU-Vorsitz und die Kanzlerkandidatur sich treffen – es soll um die Regeln gehen, nach denen die Schlacht um die Nachfolge von Angela Merkel ausgetragen wird.

ARTIKEL WIRD GELADEN

Themen

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网