1. Home
  2. Sport
  3. Lothar Matth?us spricht von Bruch mit DFB

Sport ?Wissen nicht, worum es geht“

Klassentreffen der Weltmeister ohne DFB – Matth?us spricht von ?Bruch“

| Lesedauer: 2 Minuten
RB Leipzig v FC Bayern Muenchen - Bundesliga RB Leipzig v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Lothar Matth?us ist einer von sechs DFB-Ehrenspielführern
Quelle: Getty Images/TF-Images
Lothar Matth?us kritisiert den DFB vor einem Ehemaligentreffen der Weltmeister. Die Spieler wollen den Verband nicht dabei haben. Auch Franz Beckenbauer spielt dabei eine Rolle.

Die Weltmeister von 1990 feiern ihr 30-j?hriges Jubil?um des Triumphs in Italien ohne den Deutschen Fu?ball Bund (DFB). Grund dafür sei laut DFB-Ehrenspielführer Lothar Matth?us ein ?kleiner Bruch“ zwischen dem Verband und früheren Nationalspielern.

Deshalb sei der DFB auch nicht in die Planungen des Treffen, welches in der kommenden Woche stattfinden soll, eingebunden worden, sagte der 59-J?hrige im TV-Sender Sky. In der Toskana gibt es ein Ehemaligen-Wiedersehen mit Spielern der Weltmeister-Teams von 1990 und 1974 sowie auch DDR-Nationalspielern. Dies sei ?wie so ein Klassentreffen“, sagte Matth?us.

Unter früheren Nationalspielern herrsche Unmut über ?einige Entscheidungen“ der DFB-Spitze. ?rger habe unter anderem ausgel?st, dass es für Ex-Nationalspieler keine Freikarten für L?nderspiele mehr gebe. Dies sei nur in einer kurzen E-Mail mitgeteilt worden. Der Endspieltorschütze Andreas Brehme fand im M?rz deutliche Worte. ?Mein erster Gedanke war, als ich die Mail las: Dann gehe ich halt gar nicht mehr zu L?nderspielen“, kommentierte Brehme das Vorgehen des DFB bei Bekanntwerden der Nachricht in der Sport Bild.

Lothar Matth?us (M) kritisiert den Umgang des DFB mit Franz Beckenbauer (l) - hier zusammen mit Andreas Brehme
Lothar Matth?us (M) kritisiert den Umgang des DFB mit Franz Beckenbauer (l) - hier zusammen mit Andreas Brehme
Quelle: pa/dpa/Wolfgang Eilmes

Auch der Umgang mit Franz Beckenbauer im Zuge der Sommerm?rchen-Aff?re sto?e bei den Veteranen auf Kritik. ?Wir wollen den DFB gar nicht dabei haben“, betonte Matth?us.

DFB wollte Weltmeister zum Essen einladen

Der DFB habe die 1990er Weltmeister 30 Jahre nach dem Titelgewinn zu einem Abendessen einladen wollen. ?Die wissen gar nicht, worum es uns geht“, meinte Matth?us. Die Ex-Profis wollten zwei oder drei Tage gemeinsam verbringen, nicht nur wenige Stunden.

Er gehe davon aus, dass der DFB derzeit ?andere Sorgen“ habe, fügte Matth?us hinzu. Der Rekord-Nationalspieler versicherte mit Blick auf das Verh?ltnis zum DFB aber auch: ?Für mich ist alles reparabel.“

dpa/tok

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网