1. Home
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. 20 Tage Isolation bei der WM: ?Meine Werte waren top. Es war mies, dass ich nicht raus durfte"

20 Tage Isolation bei der WM

?Meine Werte waren top. Es war mies, dass ich nicht raus durfte"

| Lesedauer: 5 Minuten
ICE HOCKEY - EC RBS Akademie, photo shooting ICE HOCKEY - EC RBS Akademie, photo shooting
Jakub Borzecki durfte über zwei Wochen sein Hotelzimmer nicht verlassen. Der Junioren-Nationalspieler wurde bei der WM in Edmonton positiv auf das Coronavirus getestet
Quelle: GEPA/Red Bulls/GEPA pictures/Harald Steiner
Der deutsche Eishockeyspieler Jakub Borzecki erlebt bei der WM den Horror. Der 18-J?hrige wird positiv auf Corona getestet und lebt über zwei Wochen in Einzel-Isolation. Bericht eines auch zu Weihnachten Eingesperrten.

Als Tobias Abstreiter auf Jakub Borzecki angesprochen wurde, konnte er die Tr?nen nicht mehr zurückhalten. Der Trainer der deutschen U20-Eishockeynationalmannschaft musste mehrmals ansetzen, um über die Zeit seines Spielers bei der U20-Weltmeisterschaft in Kanada zu sprechen.

Borzecki landete zusammen mit dem Team am 14. Dezember in Edmonton und musste sich mit der Mannschaft in Quarant?ne begeben. Einen Tag vor Weihnachten wurde der 18-J?hrige positiv auf das Coronavirus getestet. Der Teamquarant?ne folgte eine Isolation. Bis zur Abreise musste Borzecki die gesamte Zeit auf seinem Zimmer verbringen.

WELT: Sind Sie in diesen Tagen vereinsamt?

ARTIKEL WIRD GELADEN

Themen

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网