1. Home
  2. Sport
  3. Handball
  4. Handball THW Kiel: Patrick Wiencek verteidigt Corona-Titel

Wiencek vom THW Kiel

?Wir sind nicht auf dem Sofa Meister geworden“

| Lesedauer: 5 Minuten
Hausbesuch bei Handball-Nationalspieler Patrick Wiencek. Der Kreisl?ufer wurde mit dem THW Kiel Corona-Meister. An seinem Kühlschrank h?ngt ein Papp-Imitat der Meisterschale Hausbesuch bei Handball-Nationalspieler Patrick Wiencek. Der Kreisl?ufer wurde mit dem THW Kiel Corona-Meister. An seinem Kühlschrank h?ngt ein Papp-Imitat der Meisterschale
Hausbesuch bei Handball-Nationalspieler Patrick Wiencek. Der Kreisl?ufer wurde mit dem THW Kiel Corona-Meister. An seinem Kühlschrank h?ngt ein Papp-Imitat der Meisterschale
Quelle: Sascha Klahn
Der THW Kiel ist der erste Corona-Meister Deutschlands. Handball-Nationalspieler Patrick Wiencek verteidigt die Entscheidung der Liga, konnte den Titel aber nicht in vollen Zügen genie?en. In seiner Quarant?ne sammelte er schlechte Erfahrungen.

Es w?ren noch sieben Spieltage bis zum Ende der Saison gewesen. Doch dann wurde die Handball-Bundesliga unterbrochen. Nach wochenlangen Beratungen entschieden die Klubbosse, die Saison abzubrechen. Hauptprofiteur dieser Entscheidung war der THW Kiel, der als Tabellenführer zum Meister erkl?rt wurde. Bei Kreisl?ufer Patrick Wiencek wollte sich zun?chst keine Euphorie einstellen. Gefeiert hat der 31-J?hrige den Titel dann aber doch.

Frage: Herr Wiencek, vergangene Woche Dienstag haben Sie im Home-Office erfahren, dass Sie nach dem Abbruch der Handball-Saison Deutscher Meister sind. Wie hat sich dieser Moment angefühlt?

Patrick Wiencek: Dass es sich nicht anfühlt, wie am letzten Spieltag Meister zu werden, ist ja logisch. Wir haben ja viele Spiele absolviert und auch erfolgreich gespielt. Insofern ist die Meisterschaft aus meiner Sicht verdient. Natürlich hat das Ganze einen faden Beigeschmack.

ARTIKEL WIRD GELADEN

Themen

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网