1. Home
  2. Sport
  3. Tennis
  4. Laura Siegemund: Mit Anfang 20 war sie so gut wie am Ende

Meinung Laura Siegemund

Mit Anfang 20 war sie so gut wie am Ende

| Lesedauer: 6 Minuten
TENNIS-FRA-OPEN-WOMEN TENNIS-FRA-OPEN-WOMEN
Im Moment des gr??ten Erfolgs: Laura Siegemund erreichte erstmals das Viertelfinale der French Open
Quelle: AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT
Seit Steffi und Boris verlangen wir Deutschen von unseren Tennis-Wunderkindern zu viel. Dabei kann sich das Warten lohnen: Laura Siegemund h?lt mit 32 Jahren, was sie mit zw?lf versprach. Damals besuchte sie unser Autor.

Es war einer dieser Ballwechsel, die nie enden. Hin und her flog die Kugel, mal als Cross, mal die Linie lang, zur Abwechslung baute der Gnadenlose jenseits des Netzes einen hundsgemeinen Stopp ein – und die Kleine vis a vis rannte um ihr Leben. Irgendwann drosch sie den Ball dann unkontrolliert sonstwohin, stand an der Grundlinie und rang nach Luft.

?Pause“, rief der Gnadenlose.

Joachim Gersdorf hie? er. Er war der Trainer. Und mit einem leisen Sorry blickte er hinüber zu seinem M?dchen und sagte: ?Manchmal überfordert man sie. Manchmal vergisst man, wie jung sie noch ist.“

Das M?dchen war 12.

Im Februar 2001 war das, und viele werden jetzt sich und mich fragen: Warum f?hrt ein Reporter der WELT AM SONNTAG zum Training einer 12-J?hrigen, um darüber eine blatthohe Geschichte zu schreiben?

ARTIKEL WIRD GELADEN

Themen

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网