1. Home
  2. Panorama
  3. Weltlehrertag: Landesschülerrat fordert Umdenken der Lehrer

Panorama Bildung

Weltlehrertag - Landesschülerrat fordert mehr Lehrer

Das sind die Ergebnisse des ?Schulgipfels“

Bund und Kultusminister haben sich bei ihrem Treffen im Kanzleramt auf eine schnellere Digitalisierung von Schulen geeinigt. Lehrer sollen noch in diesem Jahr mit Laptops ausgestattet werden. Einigen reicht das aber nicht aus.

Quelle: WELT/Daniel Franz

Autoplay
Google feiert den Tag der Lehrer 2020 mit einem Doodle. Anl?sslich des Weltlehrertags fordern Schüler aufgrund steigender Schülerzahlen, mehr Lehrer einzustellen – aber auch ein Umdenken der Lehrer.

Der Landesschülerrat Sachsen hat die Landesregierung aufgefordert, mehr Lehrer einzustellen. Die Schülerzahl werde in den n?chsten Jahren weiter steigen und damit auch der Bedarf an Lehrern, sagte Landesschülersprecherin Joanna Kesicka anl?sslich des Weltlehrertags – den Google mit einem Doodle feiert.

?Darauf muss die Staatsregierung trotz der Krisenlage reagieren und die Zahl der Neueinstellungen von Lehrkr?ften auf hohem Niveau halten.“ Die Corona-Pandemie habe erneut die Schw?chen des Systems wie überalterung und Lehrermangel gezeigt. Sowohl niedrigere als auch h?here Klassenstufen haben laut Landesschülerrat mit Unterrichtsausfall zu k?mpfen.

Die Schüler fordern zudem auch ein Umdenken der Lehrer. Unterrichtsformate müssten sich hin zur Anwendung moderner und digital unterstützter Methoden wandeln. ?Der reine Frontalunterricht darf nicht mehr den Schwerpunkt darstellen“, hie? es. Die Lehrer sollten stattdessen die neuen technischen M?glichkeiten verst?rkt nutzen.

dpa/mak

Themen

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网