1. Home
  2. Panorama
  3. Corona live, Bayern: Erste Kliniken sind an Belastungsgrenze

\n
\n

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62222" }, "headline" : "Braun: Corona wird Schrecken verlieren", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62222", "datePublished" : "2020-11-23T16:46:59.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T16:47:08.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) rechnet vom Frühjahr an mit einer deutlichen Verbesserung der Corona-Lage in Deutschland. ?Ich gehe davon aus, dass diese Corona-Krise uns auch noch in den n?chsten vier, fünf Monaten ganz massiv besch?ftigten wird“, sagte Braun in einer Videobotschaft zum Tag der Wohnungswirtschaft. Aber alle k?nnten die Hoffnung haben, dass die Pandemie im n?chsten Jahr schrittweise ihren Schrecken verliere. Der Frühling und die neuen Impfstoffe werden aus Brauns Sicht helfen, die Zahl der Infektionen leichter zu beherrschen als im Winter.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62220" }, "headline" : "Personalmangel: Kliniken in NRW holten mehr als 3500 Mitarbeiter aus Quarant?ne", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62220", "datePublished" : "2020-11-23T15:56:01.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T16:01:39.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Krankenh?user in NRW haben von April bis Ende Oktober in rund 3560 F?llen Mitarbeiter wieder eingesetzt, für die nach einem Corona-Kontakt noch Quarant?nepflicht bestand. Arztpraxen und Krankenh?usern k?nnen dies einer Empfehlung des Robert Koch-Institutes zufolge ?bei relevantem Personalmangel“ unter bestimmten Umst?nden wie Symptomfreiheit machen. Die Zahlen nannte das NRW-Gesundheitsministerium in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion im NRW-Landtag, über die zuvor die ?WAZ“ berichtet hatte. Da nicht alle Kliniken entsprechende Angaben gemacht hatten, k?nnte es mehr F?lle gegeben haben.

\n

Von der ?hohen Zahl“ sei sie ?schockiert“, sagte die SPD-Fraktionsvize Lisa-Kristin Kapteinat. In dem genannten Zeitraum sei die Situation noch relativ gut im Griff gewesen. ?Gerade von einem Gesundheitsminister, der auch Arbeitsminister ist, h?tte ich erwartet, dass er sich intensiver um das medizinische Personal kümmert“, sagte sie mit Blick auf NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU).

\n

Das Ministerium verwies in seiner Antwort darauf, dass in der Pandemie beim Umgang mit Kontaktpersonen unter medizinischem Personal unterschiedliche Ziele miteinander konkurrierten: Einerseits solle das Risiko einer übertragung minimiert werden, andererseits müssten die akutmedizinische Versorgung und die Aufrechterhaltung der Kapazit?ten gew?hrleistet werden.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62218" }, "headline" : "Berliner Handelsverband: Bei Verbot wird mit illegalen B?llern geknallt", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62218", "datePublished" : "2020-11-23T15:53:35.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T15:53:35.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der Hauptgesch?ftsführer des Handelsverbands Berlin-Brandenburg, Nils Busch-Petersen, sieht ein Verbot von Silvesterb?llern kritisch. ?Wenn das dazu führt, dass der Markt überschwemmt wird mit illegalen B?llern, dann haben wir alle nichts gewonnen“, sagt er. Ein Gro?teil der Bev?lkerung verhalte sich im Umgang mit Feuerwerksk?rpern ?u?erst verantwortungsbewusst. Dies sei der beste Weg, um zu verhindern, dass Notaufnahmen in der Corona-Krise von Verletzten durch Silvesterraketen zus?tzlich belastet würden.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62216" }, "headline" : "Airline-Verband IATA will nicht auf Impfstoff warten", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62216", "datePublished" : "2020-11-23T15:37:40.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T15:37:40.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der internationale Airline-Verband IATA hat erneut an die nationalen Regierungen appelliert, den Flugverkehr mit mehr Corona-Schnelltests zu erleichtern. Trotz aller positiver Nachrichten wissenschaftlicher Fortschritte k?nne man nicht warten, bis ein Impfstoff zur Verfügung stehe, erkl?rte IATA-Chef Alexandre de Juniac unmittelbar vor Beginn der Jahresversammlung in Amsterdam. Der Neustart des internationalen Flugverkehrs müsse unverzüglich starten.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62214" }, "headline" : "Woidke: Ist nicht die Zeit für Lockerungen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62214", "datePublished" : "2020-11-23T15:21:50.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T15:21:50.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Aus Sicht von Brandenburgs Ministerpr?sidenten Dietmar Woidke (SPD) ist aktuell in der Corona-Pandemie ?nicht die Zeit für Lockerungen“. Entscheidend sei, dass Kitas und Schulen offen blieben, sagte Woidke. ?Die Vorgespr?che zwischen den L?ndern laufen konstruktiv“, sagte er. Brandenburg bleibe aber bei seiner bew?hrten Linie. ?Wichtig ist, dass wir zu gemeinsamen L?sungen kommen und den Menschen für die n?chsten Wochen zumindest eine gewisse Planungssicherheit geben“, sagte Woidke.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62212" }, "headline" : "Rekord-Neuinfektionen in Russland", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62212", "datePublished" : "2020-11-23T15:03:46.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T15:03:46.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Zahl neuer Corona-Infektionen in Russland ist auf einen Rekordwert gestiegen. Die zust?ndige Arbeitsgruppe des Staats vermeldete am Montag 25.173 neue F?lle. Zudem seien 361 weitere Menschen gestorben und damit insgesamt etwa 36.500. Nach einem Anstieg der Neuinfektionen seit September hat Russland mit seinen rund 145 Millionen Einwohnern nun den Zahlen zufolge die weltweit fünftmeisten F?lle seit Beginn der Epidemie.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62210" }, "headline" : "Umfrage: Jedem zweiten Gastro- oder Touristikbetrieb droht Pleite", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62210", "datePublished" : "2020-11-23T14:48:23.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T14:48:23.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die H?lfte der vom aktuellen Teil-Lockdown betroffenen Gastronomie- und Touristikbetriebe in Niedersachsen bangt laut einer Umfrage unmittelbar um ihre Existenz. In den beiden besonders eingeschr?nkten Branchen sieht jedes zweite geschlossene Unternehmen eine konkrete Insolvenzgefahr, berichteten die Industrie- und Handelskammern (IHKN). An der Befragung beteiligten sich über 2000 Firmen in dem Bundesland.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62208" }, "headline" : "Müller: Stagnation reicht nicht, um Gesundheitssystem zu entlasten", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62208", "datePublished" : "2020-11-23T14:37:04.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T14:37:04.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die absehbare Verl?ngerung des Teil-Lockdowns zur Eind?mmung der Corona-Pandemie mit der hohen Belastung des Gesundheitswesens in Deutschland begründet. ?Es gibt Bundesl?nder, wo sich die Infektionszahlen nach unten entwickeln, in anderen Bundesl?ndern, vor allen Dingen auch in den Gro?st?dten, stagnieren die Zahlen nur“, sagte der Vorsitzende der Ministerpr?sidentenkonferenz (MPK) am Montag in der ARD-?Tagesschau“. ?Und das ist etwas, was noch nicht ausreicht, um unser Gesundheitssystem zu entlasten.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62206" }, "headline" : "Kulturminister für ?ffnung von Museen und Theatern", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62206", "datePublished" : "2020-11-23T14:32:00.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T14:32:00.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Sachsen-Anhalts Kulturminister Rainer Robra dringt darauf, Museen, Theater und Opernh?user so schnell wie m?glich wieder zu ?ffnen. Diese Kulturinstitutionen h?tten im Vergleich zur t?glichen Gesch?ftswelt nur eine geringe Kontaktintensit?t, teilte der CDU-Politiker am Montag in Magdeburg mit. Es gebe bew?hrte Hygienekonzepte und die Besucherzahlen k?nnten begrenzt werden. Es müsse abgewogen werden, ob das berechtigte Ziel m?glichst weniger Kontakte der Menschen untereinander eine vollst?ndige Schlie?ung von Kultureinrichtungen gebiete oder Spielr?ume vertretbar seien.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62204" }, "headline" : "Heinrich Bedford-Strohm: Feiern Gottesdienste an Weihnachten", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62204", "datePublished" : "2020-11-23T14:02:18.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T14:02:18.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm rechnet trotz der drohenden Verl?ngerung des Teil-Lockdowns nicht damit, dass Weihnachtsgottesdienste ausfallen müssen. ?Ich habe keinen Anlass, daran zu zweifeln, dass wir an Weihnachten kraftvolle Gottesdienste feiern werden“, sagte er bei der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Es werde viel gelüftet und mehrere Gottesdienste nacheinander geben. Auch Freiluftgottesdienste seien denkbar.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62202" }, "headline" : "Pyro-Verband fürchtet um Existenz der Branche", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62202", "datePublished" : "2020-11-23T13:58:55.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:58:55.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Angesichts eines m?glichen Feuerwerksverbots zu Silvester im Corona-Jahr warnt der Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI) vor einem Ende der Feuerwerksbranche. ?Wir machen mehr als 90 Prozent des Jahresumsatzes an den letzten drei Tagen rund um Silvester. Ohne das Silvester-Gesch?ft droht der Feuerwerksindustrie das Aus“, sagte VPI-Gesch?ftsführer Klaus Gotzen der Seite ?t-online“. ?Wom?glich gibt es dann nie wieder Feuerwerk in Deutschland.“ Man bliebe dann auf Warenbest?nden sitzen. Es müsste dann wegen voller Lager keine neue Pyrotechnik produziert oder importiert werden. ?Im Gegensatz zu anderen Branchen h?tten wir also ein Jahr lang nichts zu tun. Das kann sich keiner leisten.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62200" }, "headline" : "Kinder wünschen sich Ende der Pandemie", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62200", "datePublished" : "2020-11-23T13:51:04.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:51:04.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Viele Kinder wünschen sich vom Weihnachtsmann das Ende der Corona-Pandemie. Das geht aus zahlreichen Briefen hervor, die bislang in der nieders?chsischen Weihnachtspostfiliale Himmelsthür angekommen sind. In einem Briefzentrum in der N?he von Hildesheim beantworten seit heute neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Post Kinderbriefe an den Weihnachtsmann. Mehr als 3000 Briefe sind bislang eingetroffen, darunter Hunderte aus dem Ausland, wie Mitarbeiter der Post sagten. Neben Wünschen für ein Ende der Pandemie bitten Kinder demnach um Spielsachen und Sü?igkeiten.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62198" }, "headline" : "CureVac produziert bei Wacker Chemie", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62198", "datePublished" : "2020-11-23T13:41:12.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:41:12.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Das schw?bische Biotechunternehmen CureVac l?sst einen Teil seines geplanten Corona-Impfstoffs vom bayerischen Pharma- und Chemiekonzern Wacker produzieren. Wacker Chemie will im ersten Halbjahr 2021 an seinem Standort in Amsterdam mit der Produktion einer Wirkstoffsubstanz für den CureVac-Impfstoff CVnCoV beginnen, wie die Partner mitteilen. Die Kapazit?t von zun?chst mehr als 100 Millionen Dosen pro Jahr k?nne bei Bedarf erweitert werden.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62196" }, "headline" : "NRW-SPD für Erstattung von Kita-Gebühren bei Quarant?ne", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62196", "datePublished" : "2020-11-23T13:39:13.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:39:13.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Wenn Kinder wegen beh?rdlich angeordneter Corona-Quarant?ne nicht in die Kita k?nnen, soll den Eltern nach Ansicht der SPD in NRW die Gebühr erlassen werden. Das fordert die Landtagsfraktion in einem Eilantrag. Eine solche Entlastung für Eltern solle es auch bei Offenen Ganztagsgrundschulen geben. Zudem solle das Land den Kommunen die entsprechenden Mittel erstatten, hei?t es in dem Antrag. Die Zahl der coronabedingten Schlie?ungen von Kitas sei im November stark gestiegen. Die SPD will, dass am Mittwoch im Plenum über den Eilantrag diskutiert wird.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62194" }, "headline" : "Ramelow geht davon aus, dass die Ma?nahmen noch \"eine ganze Zeit\" gelten", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62194", "datePublished" : "2020-11-23T13:14:43.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:14:43.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Thüringens Ministerpr?sident Bodo Ramelow (Linke) h?lt ein Ende der aktuellen Corona-Einschr?nkungen für verfrüht. Er gehe davon aus, dass die am 28. Oktober eingeleiteten Ma?nahmen ?noch eine ganze Zeit“ verl?ngert werden müssten, sagte er dem Bayerischen Rundfunk (BR) in München. Dazu z?hle, ?dass wir weiter auf Abstand achten müssen, dass wir weiter die AHA-Regeln in den Mittelpunkt stellen“, fügte Ramelow hinzu.

\n

Im Verh?ltnis zu Europa weise Deutschland immer noch nur ein Drittel der Infektionszahlen auf. In L?ndern wie Italien oder Spanien k?nne man sehen, was passiere, wenn zu lange gez?gert werde. ?Und deswegen ist jetzt kein Punkt zum Z?gern, sondern ein Punkt zum Nerven behalten und wirklich Abstand halten“, erkl?rte der Ministerpr?sident.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62192" }, "headline" : "Lehrerverband fordert bundesweit Dreis?ulen-Hybridmodell für Unterricht", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62192", "datePublished" : "2020-11-23T13:05:37.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:05:37.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der Deutsche Lehrerverband bevorzugt wegen der hohen Corona-Zahlen für den Schulbetrieb eine L?sung aus drei Elementen in besonders betroffenen Regionen. ?Mit einem Dreis?ulen-Hybridmodell aus t?glich oder w?chentlich wechselndem Pr?senzunterricht, aus Online-Unterricht und Freiarbeit zu Hause erreicht man sogar Schüler, die in Quarant?ne sind“, sagte Jürgen B?hm, Vizevorsitzender des Deutschen Lehrerverbandes, ?Zeit Online”. ?Wenn man dieses Modell seit Anfang November umgesetzt h?tte, w?ren die Corona-Infektionen weit st?rker einged?mmt.“ Bund und L?nder sollten sich auf einheitlichen Inzidenzwert einigen, ab dem dieser Hybridunterricht Pflicht sein soll. Für Lehrer müsse das keine Mehrarbeit bedeuten.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62190" }, "headline" : "Corona-Nothilfe für den Profisport: 55 Millionen Euro bewilligt", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62190", "datePublished" : "2020-11-23T13:00:47.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:00:47.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Etwas mehr als ein Viertel des 200 Millionen Euro schweren Corona-Soforthilfeprogramms des Bundes sind in den Profisport geflossen. Wie das für die Corona-Sportf?rderung zust?ndige Bundesministerium des Innern auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Montag mitteilte, lagen bis zum geplanten Fristablauf am 22. November insgesamt 339 Antr?ge vor. Dabei handelt es sich um eine Summe von knapp 69 Millionen Euro (68.883.291,55). 259 Antr?ge mit einem Volumen von 55.389.636,53 Millionen Euro wurden bewilligt. Sechs Antr?ge wurden abgelehnt, 74 sind noch in Bearbeitung. Pro Club k?nnen bis zu 800.000 Euro beantragt werden.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62188" }, "headline" : "Drogen-Party in Berlin-Friedrichshain von Polizei aufgel?st", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62188", "datePublished" : "2020-11-23T12:41:56.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T12:41:56.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Berliner Polizei hat eine gro?e Party mit mehr als 50 feiernden Menschen in einem Hostel im Stadtteil Friedrichshain aufgel?st. Dabei wurden am Sonntagmittag auch diverse Drogen wie Marihuana, Ecstasy und das Aufputschmittel Speed gefunden, wie am Montag mitgeteilt wurde. Die Polizei war von einem Beobachter zu einem Grundstück am Markgrafendamm alarmiert worden. Dort traf sie zun?chst 36 Menschen bei einer politischen Diskussion an. Weil sich alle an die Corona-Regeln hielten, konnten sie die Debatte fortsetzen.

\n

Dann fiel den Polizisten allerdings die Party im benachbarten Hostel auf. Die 52 Teilnehmer trugen demnach weder Masken noch hielten sie Abstand. Die Polizei stellte alle Personalien fest und fand bei der Durchsuchung die Drogen sowie diverse Medikamente. Die Party wurde aufgel?st, einige Teilnehmer konnten im Hostel bleiben, weil sie dort wohnten. Ob die Party bereits seit Samstag lief, war zun?chst unklar.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62186" }, "headline" : "Auch Unionsl?nder wollen Teil-Lockdown verl?ngern", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62186", "datePublished" : "2020-11-23T12:39:19.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T12:39:19.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Auch die unionsgeführten Bundesl?nder wollen den im November geltenden Teil-Lockdown in der Corona-Krise bis zum 20. Dezember verl?ngern. über eine Fortsetzung der Schlie?ungen solle am 15. Dezember beraten werden, hei?t es in einem Papier, das der Deutschen Presse-Agentur am Montag vorlag. Vor und auf dem Schulgel?nde sowie im Schulunterricht aller Schularten solle es eine grunds?tzliche Maskenpflicht geben. Ausnahmen für den Unterricht in Grundschulen sollten aber m?glich sein.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62184" }, "headline" : "Weitere Berliner Weihnachtsmarktbetreiber sagen ab", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62184", "datePublished" : "2020-11-23T12:38:26.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T12:38:26.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Liste abgesagter Weihnachtsm?rkte in Berlin wird l?nger: Auch am Alexanderplatz und am Roten Rathaus wird es in diesem Jahr keine Weihnachtsm?rkte geben und die Winterwelt am Potsdamer Platz wird wieder abgebaut. Das sagten die Betreiber am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Die Organisatoren des Marktes am Breitscheidplatz hoffen unterdessen, dass der Weihnachtsmarkt ab dem 2. Dezember stattfinden kann. Der Schaustellerverband warte jetzt auf eine Entscheidung aus der Politik, sagte eine Sprecherin.

\n

?Ich rechne damit, dass der Lockdown bis zum 20. Dezember verl?ngert wird. Und für die restlichen Tage lohnt sich kein Weihnachtsmarkt mehr“, sagte Arnold Bergmann, Veranstalter des Marktes auf dem Alexanderplatz und der Winterwelt. Letztere sei Ende Oktober nur drei Tage lang ge?ffnet gewesen, dann kam der Teil-Lockdown.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62182" }, "headline" : "Schulen und Universit?ten in Pakistan schlie?en", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62182", "datePublished" : "2020-11-23T12:37:37.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T12:37:37.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Pakistan schlie?t wegen steigender Corona-Infektionszahlen Schulen und Universit?ten. Bis zum 10. Januar sollen s?mtliche Bildungseinrichtungen, darunter auch Religionsseminare, geschlossen bleiben, wie Bildungsminister Shafqat Mahmood am Montag mitteilte. Der Unterricht werde bis zum 24. Dezember mit Online-Klassen fortgesetzt. Danach beginnen in dem südasiatischen Land die Winterferien.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62180" }, "headline" : "Corona-Krisenherd in Thüringen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62180", "datePublished" : "2020-11-23T12:36:46.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T12:36:46.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Das Infektionsgeschehen in der Corona-Pandemie hat im Landkreis Hildburghausen einen bundesweiten H?chststand erreicht. Mit einer sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz von rund 396 lag der Landkreis am Montagmorgen nach Zahlen des Robert Koch-Instituts deutschlandweit an der Spitze. An zweiter Stelle fand sich der Landkreis S?chsische Schweiz-Osterzgebirge mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von etwa 387.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62178" }, "headline" : "Zwei Tage Kinder-Notbetreuung in NRW", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62178", "datePublished" : "2020-11-23T12:33:45.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T12:33:45.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Da die Weihnachtsferien in NRW dieses Jahr zwei Tage früher starten, wird es für Schüler von der 1. bis zur 6. Klasse am 21. und 22. Dezember eine Notbetreuung geben. Das teilte das Schulministerium in einer Mail am Montag an alle Schulen mit. Lehrer haben laut der Mail normalen Dienst an den beiden Tagen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62176" }, "headline" : "NRW-Gesundheitsminister: Noch nicht alle Altenheime mit Schnelltests versorgt", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62176", "datePublished" : "2020-11-23T12:18:08.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T12:18:08.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Zwei Wochen nach dem offiziellen Start sind laut NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) noch nicht alle Altenheime im Land mit Corona-Schnelltests ausgestattet. Die Lieferketten seien schwierig, so Laumann. In den kommenden zwei oder drei Wochen solle das Problem aber behoben sein. Laumann stellte auch die M?glichkeit in den Raum, dass nach den Weihnachtsferien an Schulen und Kitas Schnelltests eingesetzt werden k?nnten.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62174" }, "headline" : "Unions-L?nder gegen B?llerverbot an Silvester", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62174", "datePublished" : "2020-11-23T10:57:50.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:20:28.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die von CDU und CSU geführten Bundesl?nder wollen einige der geplanten Corona-Ma?nahmen der SPD-regierten L?nder offenbar nicht mittragen. Das geht aus einem Eckpunktepapier hervor, das den Zeitungen der Funke Mediengruppe und der dpa vorliegt. So lehne die Unions-Seite ein radikales Verbot des Verkaufs und Zündens von Silvesterfeuerwerk ab. ?Keine Untersagung des Verkaufs und des Mitführens von Pyrotechnik – nur Empfehlung und Appell“, hei?t es in dem Papier: ?Aber Verbot von Feuerwerk auf belebten Pl?tzen.“

\n

Die Bürger werden aufgefordert, ?Weihnachtseink?ufe m?glichst auch unter der Woche zu t?tigen“. Für L?nder, in denen die Inzidenz in sieben aufeinander folgenden Tagen unter 50 liegt, soll es eine ?Opt-Out-Klausel“ geben: Sie k?nnten dann von den Einschr?nkungen abweichen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62172" }, "headline" : "Einzelhandel-Umsatz bricht um ein Drittel ein - \"Existenzbedrohend\"", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62172", "datePublished" : "2020-11-23T10:51:31.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T10:51:31.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Situation im innerst?dtischen Einzelhandel bleibt einer Umfrage zufolge im Teil-Lockdown kritisch. Die Ums?tze seien in der vergangenen Woche um durchschnittlich rund ein Drittel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gefallen, teilte der Branchenverband HDE am Montag unter Berufung auf seine Umfrage unter 580 H?ndlern mit. Im Bekleidungshandel sei das Minus mit 40 Prozent besonders gro? ausgefallen.

\n

?Der Teil-Lockdown hinterl?sst tiefe Spuren“, erkl?rte HDE-Hauptgesch?ftsführer Stefan Genth. ?Die Kunden kommen nicht mehr in gewohnter Zahl in die Stadtzentren. Das ist insbesondere im für die H?ndler für gew?hnlich umsatzstarken Weihnachtsgesch?ft für viele Unternehmen existenzbedrohend.“ Die Kundenzahl in den Innenst?dten habe in der dritten Novemberwoche im Schnitt um rund 40 Prozent niedriger gelegen als ein Jahr zuvor.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62170" }, "headline" : "Rechnungshof warnt vor ausufernden Schulden ?unter Deckmantel der Corona-Krise“", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62170", "datePublished" : "2020-11-23T10:43:48.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T10:43:48.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Rechnungshofpr?sident Kay Scheller hat die gro?e Koalition vor einem weiteren Ausufern der Neuverschuldung im Bundeshaushalt 2021 ?unter dem Deckmantel der Corona-Krise“ gewarnt. ?Nicht alle neuen Schulden sind durch die Pandemie verursacht und lassen sich mit der au?ergew?hnlichen Notsituation begründen“, sagte Scheller der Düsseldorfer ?Rheinischen Post“ vom Montag. Er wandte sich gegen eine Reform oder Neuinterpretation der Schuldenbremse.

\n

?Unter dem Deckmantel der Corona-Krise werden Mittel für zukünftige Ausgaben und Wünsche in Sonderverm?gen geparkt“, kritisierte der Pr?sident des Bundesrechnungshofs (BRH). Durch die voraussichtliche Verl?ngerung und Versch?rfung des Corona-Lockdowns werde die Krise noch teurer. ?Umso dringender ist es, dass sich Regierung und Parlament bei ihren Haushaltsberatungen auf den Kern konzentrieren: die Bek?mpfung der Pandemie und ihrer Folgen“, mahnte Scheller.

\n

Die Aussetzung der Schuldenbremse k?nne nur mit der Notsituation der Corona-Krise begründet werden.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62168" }, "headline" : "Britische Regierung hofft auf Rückkehr zur Normalit?t nach Ostern", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62168", "datePublished" : "2020-11-23T10:27:46.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:20:38.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Gro?britannien will mit ersten Impfungen noch vor Weihnachten beginnen. Das kündigt Gesundheitsminister Matt Hancock im BBC-Fernsehen an. Der Gro?teil der Impfungen soll seinen Worten nach dann von Januar bis M?rz folgen. ?Und wir hoffen, dass wir irgendwann nach Ostern wieder allm?hlich zur Normalit?t zurückkehren k?nnen.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62166" }, "headline" : "Knapp zwei Drittel für Verbot von Silvesterfeuerwerk in diesem Jahr", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62166", "datePublished" : "2020-11-23T10:26:01.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T10:26:01.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Knapp zwei Drittel der Bundesbürger sind laut einer aktuellen Umfrage dafür, das Silvesterfeuerwerk in diesem Winter wegen der Corona-Krise zu verbieten. Dies sagten 64 Prozent in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov, die am Montag ver?ffentlicht wurde. 25 Prozent lehnen ein solches Verbot derzeit ab, 10 Prozent machten keine Angabe. Gefragt wurden die Teilnehmer konkret, ob sie ein Feuerwerksverbot ?in diesem Jahr aufgrund der coronabedingten überlastung von Gesundheitssystem und Krankenh?usern“ befürworten oder ablehnen. Befragte ab 55 Jahren würden ein Verbot am h?ufigsten befürworten (70 Prozent), bei den 35- bis 44-J?hrigen sind 58 Prozent für ein Verbot.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62164" }, "headline" : "AstraZeneca meldet 70-prozentige Wirksamkeit von Corona-Impfstoff", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62164", "datePublished" : "2020-11-23T08:30:09.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T13:20:45.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der Corona-Impfstoff AZD1222 des britischen Pharmakonzerns AstraZeneca hat in einer klinischen Studie der Universit?t Oxford eine insgesamt 70-prozentige Wirksamkeit gezeigt. Von den insgesamt 11.636 Testpersonen, die in Gruppen von Geimpften und Nicht-Geimpften aufgeteilt wurden, wurden im sp?teren Verlauf 131 positiv auf Covid-19 getestet - keine erlitt einen schweren Verlauf der Krankheit. Auch besondere Nebenwirkungen traten nicht auf.

\n

Unterschiede gab es in der Wirksamkeit des Impfstoffs je nach Dosierung. Bei der Gabe einer zun?chst halben Dosis und einer weiteren vollen einen Monat sp?ter, betrug die Wirksamkeit 90 Prozent - bei zwei vollen Dosen dagegen nur 62 Prozent.

\n

Die Wirksamkeit der Pr?parate von Pfizer/Biontech und Moderna betrug in ersten Studien über 90 Prozent.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62162" }, "headline" : "Grünen-Chefin Baerbock gegen Lockerungen - Situation ?dramatisch“", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62162", "datePublished" : "2020-11-23T07:55:57.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T07:56:11.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Grünen-Chefin Annalena Baerbock spricht sich gegen eine Lockerung der Corona-Einschr?nkungen aus. Die beschlossenen Ma?nahmen dürften derzeit nicht zurückgenommen werden, sagte sie im Deutschlandfunk. ?Die Situation in den Krankenh?usern ist dramatisch.“ Baerbock warnt zugleich vor ?Pauschall?sungen“ in den Schulen und pl?diert für ein differenziertes Vorgehen. Auf Kinder wirkten sich die Corona-Ma?nahmen am st?rksten aus, sagt sie.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62160" }, "headline" : "Gastgewerbe fordert weitere Finanzhilfen in Corona-Krise", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62160", "datePublished" : "2020-11-23T05:28:17.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T05:28:17.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Das Gastgewerbe fordert mehr finanzielle Unterstützung des Bundes im Falle einer Verl?ngerung des Corona-Lockdowns. ?Wenn die Politik am Mittwoch eine weitere Schlie?ung von Hotels und Restaurants beschlie?t, muss es zeitgleich auch eine Zusage zur Fortführung dieser Hilfen geben. Aus der Novemberhilfe muss eine Winterhilfe werden“, sagte die Hauptgesch?ftsführerin des Hotel- und Gastst?ttenverbands (Dehoga), Ingrid Hartges, der ?Rheinischen Post“ (Montagsausgabe).

\n

Bereits von M?rz bis Ende November habe der Umsatzverlust für die Branche 32 Milliarden Euro betragen. ?Bei einer Fortsetzung der Schlie?ung im Dezember drohen weitere hohe Verluste, da für die meisten Betriebe das Weihnachtsgesch?ft eine hohe Relevanz hat“, sagte Hartges. ?Wenn nicht geholfen wird, ist der Verlust von hunderttausenden Arbeitspl?tzen zu befürchten.“

\n

Auch Sachsens Ministerpr?sident Michael Kretschmer (CDU) forderte weitere Hilfen für Gastronomen und auch für Kulturschaffende. ?Für Deutschland sehen wir, dass wir jetzt nicht lockern dürfen, sondern dass wir mit den Unternehmen darüber sprechen, welche Unterstützungen sie brauchen, um über die n?chsten Wochen und Monate zu kommen“, sagte Kretschmer den Zeitungen der Funke Mediengruppe. ?Der Bund muss das Geld bereitstellen. Das betrifft die Gastronomie, das betrifft die Hotellerie, aber vor allen Dingen auch den ganzen Bereich der Kultur.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62158" }, "headline" : "Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen steigt weiter – Intensivmediziner warnen vor überlastung", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62158", "datePublished" : "2020-11-23T05:19:14.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T05:19:14.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Angesichts steigender Zahlen von schwer erkrankten Corona-Patienten haben Intensivmediziner vor einer überlastung der Krankenh?user gewarnt. ?Die Lage auf den Intensivstationen spitzt sich zu“, sagte der Pr?sident der Deutschen interdisziplin?ren Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Uwe Janssens, der ?Rheinischen Post“ (Montag). Die Politik habe seit September zu viel Zeit verschenkt. ?Noch immer gibt es keine klaren Anweisungen an die Krankenh?user, dass sie planbare Eingriffe und medizinisch unkritische Operationen verschieben sollen.“

\n

Diese Anweisung sei jetzt zwingend notwendig, damit die Krankenh?user handlungsf?hig blieben und gleichzeitig unbürokratisch und schnellstm?glich finanzielle Kompensationen für Einnahmeverluste bereit gestellt werde. ?Es darf nicht dazu kommen, dass wir Notf?lle wegen überlasteter Corona-Stationen abweisen müssen“, sagte Janssens.

\n

Nach Divi-Daten stieg die Zahl der Patienten auf 3709 (Stand 22.11.) – das waren 79 mehr als am Vortag. 2132 von ihnen wurden invasiv beatmet. Derzeit sind rund 6650 Betten frei. Vor einem Monat wurden etwas mehr als 1100 Patienten mit Covid-19 intensivmedizinisch behandelt, vor zwei Monaten rund 290.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62156" }, "headline" : "Patientenschützer verlangen Prüfung von Corona-Schnelltests", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62156", "datePublished" : "2020-11-23T05:17:46.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T05:17:46.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Patientenschützer verlangen geprüfte Angaben zur Zuverl?ssigkeit von Corona-Schnelltests. Bisher verlasse man sich dabei allein auf die Angaben des jeweiligen Herstellers, sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch. ?Deshalb muss der Bundesgesundheitsminister dafür sorgen, dass sofort staatlich anerkannte, unabh?ngige Labore die Qualit?t evaluieren.“ Es müsse unbedingt verhindert werden, dass Tests minderer Qualit?t zum Einsatz kommen – schlie?lich k?nne schon ein einziges falsches Testergebnis mehrere Todesf?lle zur Folge haben.

\n

?In den letzten Wochen ist die Zahl der Anbieter von Schnelltests explodiert“, sagte Brysch. Beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) werden Antigen-Tests zum Nachweis von Sars-CoV-2 aufgelistet, die laut Herstellerangaben die Mindestkriterien erfüllen, die durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) festgelegt werden. Bis zum Freitag waren dort bereits mehr als 200 Produkte erfasst.

\n

?Dass Schnelltests rasche Ergebnisse über die Infektiosit?t liefern, ist unbestritten“, so Brysch. ?Jedoch sind die Ergebnisse nicht immer von gleicher Qualit?t.“ Für K?ufer wie Pflegeheime sei nicht zu erkennen und nicht prüfbar, ob die von den Herstellern gemachten Angaben tats?chlich stimmten. Brysch pl?diert dafür, nur staatlich geprüfte Antigentests einzusetzen. Der Markt müsse geordnet, die Aussagekraft der Angaben gesichert werden. ?Sonst wiegen sich die Tester in einer Scheinsicherheit“, sagte er. ?Ich habe da aus Patientensicht gro?e Sorgen.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62154" }, "headline" : "Corona-Schlie?ungen: Fitnessstudios warnen vor Kahlschlag", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62154", "datePublished" : "2020-11-23T05:09:12.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T05:09:12.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Fitnessbranche in Deutschland warnt vor Insolvenzen, sollten die Studios in der Corona-Krise nicht bald wieder ?ffnen dürfen. ?Die Unsicherheit in der Branche ist gro?“, sagt Ralph Scholz, Vorsitzender des Deutschen Industrieverbands für Fitness und Gesundheit. Es fehle eine verl?ssliche Perspektive der Politik für die Corona-Pandemie, klagt er. ?Die Studios k?nnen nicht im 14-Tages-Rhythmus planen, ob sie wieder ?ffnen dürfen oder nicht.“

\n

Jahrelang haben die knapp 10.000 Fitnessstudios in Deutschland einen Aufschwung erlebt, 2019 verzeichneten sie gut 11,6 Millionen Mitglieder. Doch nach dem Shutdown im Frühjahr mussten die Studios im November erneut schlie?en. Bei vielen Betreibern liefen die Beitr?ge zun?chst weiter, Mitglieder wurden oft mit sp?teren Freimonaten, Gutscheinen oder kostenlosen Personal-Trainings getr?stet. Das erh?lt die Liquidit?t, kostet die Studios aber künftig Geld.

\n

Die Umsatzeinbu?en beziffert Scholz bei 5,5 Milliarden Euro j?hrlichen Beitragseinnahmen auf 460 Millionen Euro im Monat. Der Shutdown wirkt sich auch auf die Anmeldungen aus. Fitnessstudios dürften bis Jahresende 10 bis 15 Prozent weniger Mitglieder haben als Ende 2019, fürchtet Scholz. Das w?ren rund 1,6 Millionen Menschen. ?Wenn der Lockdown noch lange dauert, werden viele das nicht überleben.“

\n

Auch der Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen warnt vor den Folgen des Shutdowns. Den Schaden durch Kündigungen und ausbleibende Neumitgliedschaften beziffert er im laufenden Jahr auf mindestens 865 Millionen Euro. In der Fitness- und Gesundheitsbranche seien gut 217.000 Arbeitspl?tze betroffen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62152" }, "headline" : "Lauterbach vor Corona-Gipfel: Zuschauer in Stadien - ?realit?tsfremd“", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62152", "datePublished" : "2020-11-23T05:00:29.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T05:00:29.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erwartet nach dem n?chsten Corona-Gipfel auch weitere Einschr?nkungen für den Sport. Sollten sich die Fallzahlen nicht gut entwickeln, ?dann k?nnte ich mir gut vorstellen, dass wir den Freizeitsport und auch den Profisport, zumindest den Hallensport, komplett verbieten“, sagte der 57 Jahre alte Bundestagsabgeordnete vor den Beratungen von Bundesregierung und Ministerpr?sidenten am Mittwoch. ?Der Hallensport ist bei den momentan hohen Fallzahlen nicht sicher zu begleiten und auch mit Corona-Tests der Sportler nicht sicher zu machen“, meinte Lauterbach. ?Selbst beim Profi-Fu?ball bin ich nicht sicher, wie lange wir das noch durchhalten“, meinte Lauterbach.

\n

?Wenn es immer mehr F?lle gibt in den Clubs selbst, dann wird es schwierig. Dann sind die Geisterspiele nicht mehr so sicher wie sie waren. Auch die Vorbildfunktion ist dann nicht mehr gegeben“, sagte Lauterbach. Allerdings h?tten sich die Geisterspiele in der Fu?ball-Bundesliga ?als sicherer erwiesen, als ich gedacht habe. Ich hatte gedacht, dass es um die Geisterspiele herum gro?e Fan-Ansammlungen gibt und sich die Fans gegenseitig infizieren. Ich hatte auch mit einer h?heren Zahl an infizierten Spielern gerechnet. In beiderlei Hinsicht lag ich falsch“, sagte der SPD-Politiker. Forderungen aus den Bundesligen nach Zuschauern in den Stadion seien allerdings ?zum jetzigen Zeitpunkt v?llig realit?tsfremd“ – trotz der Hygienekonzepte. ?Wie soll ein Hygienekonzept funktionieren, wenn jeder unn?tige Kontakt vermieden werden soll?“

\n

Der Sport, auch der Freizeitsport, habe in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert, allerdings brauche man zum Sporttreiben keine Kontakte mit anderen. ?Wir kommen nicht aus der hohen Inzidenzzahl heraus, die uns zwangsl?ufig zur überlastung in der Intensivmedizin und auch zu mehreren hundert Todesf?llen pro Tag führt, wenn wir die Kontakte nicht um 75 Prozent reduzieren. Die Kontakte beim Sport sind nicht wichtiger als die Kontakte au?erhalb des Sports in der Freizeit“, sagte Lauterbach.Lauterbach vor Corona-Gipfel: Zuschauer in Stadien - ?realit?tsfremd“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62150" }, "headline" : "Spahn: Bund-L?nder-Beratungen müssen Bürgern Planungssicherheit bis ins n?chste Jahr bringen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62150", "datePublished" : "2020-11-23T01:24:06.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T01:24:06.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Bund-L?nder-Beratungen zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie müssen nach den Worten von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn den Bürgern Planungssicherheit bis ins n?chste Jahr bringen. ?Die Bürgerinnen und Bürger wollen wissen, was in den n?chsten vier bis sechs Wochen gilt und was die Ma?st?be sind“, sagte Spahn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Montag). ?Das hei?t: Wir müssen am Mittwoch eine bestm?gliche Perspektive für den Zeitraum bis nach dem Jahreswechsel geben.“ Auch aus Gespr?chen mit der Wirtschaft wisse er, dass es den Betroffenen insbesondere um Planungssicherheit gehe.

\n

Sachsens Ministerpr?sident Michael Kretschmer (CDU) weitete den Zeithorizont noch aus. Er mahnte in den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag): ?Wir wollen auf der anderen Seite erreichen, dass wir jetzt nicht einen Zeitraum von beispielsweise 14 Tagen in den Blick nehmen, sondern wirklich bis zum M?rz denken und sagen, wie kommen wir in die Zeit, wie müssen die Hilfen aussehen für die Unternehmen, für die Gastronomen, für die Hotellerie und unter welchen Umst?nden k?nnen wir dann auch wieder von Lockerungen reden.“

\n

Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch mahnte vor der neuen Bund-L?nder-Runde: ?Natürlich müssen bestimmte Ma?nahmen verl?ngert werden, aber es braucht Transparenz, Nachvollziehbarkeit und mehr Logik in den Entscheidungen.“ So sollten Kinder unter kontrollierten Bedingungen Sport im Verein treiben k?nnen, sagte Bartsch dem RND. Er kritisierte zugleich: ?Wenn M?belh?user weiterhin ?ffnen dürfen, kann man Museen, Theater und Restaurants nicht l?nger schlie?en.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62148" }, "headline" : "Karliczek für Wechselunterricht in h?heren Klassen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62148", "datePublished" : "2020-11-23T01:22:33.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T01:22:33.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Vor der Bund-L?nder-Schalte zur Eind?mmung der Corona-Pandemie spricht sich Bundesbildungsministerin Anja Karliczek für eine teilweise Rückkehr zum Homeschooling aus. ?Wechselunterricht sollte insbesondere in den h?heren Klassen ins Auge gefasst werden, wenn in der jeweiligen Region die Infektionsbelastung sehr hoch ist“, sagt die CDU-Politikerin den Zeitungen der ?Funke Mediengruppe“ (Montagsausgaben). Dabei sollten Schülerinnen und Schüler, die generell eine h?here Betreuung ben?tigten, vorwiegend in der Schule unterrichtet werden.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62146" }, "headline" : "Rechnungshofpr?sident warnt vor Ausufern der Neuverschuldung ?unter Deckmantel der Corona-Krise“", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62146", "datePublished" : "2020-11-23T00:31:51.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T00:31:51.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der Pr?sident des Bundesrechnungshofes, Kay Scheller, hat die Bundesregierung und Koalitionsfraktionen vor einem weiteren Ausufern der Neuverschuldung ?unter dem Deckmantel der Corona-Krise“ gewarnt. ?Nicht alle neuen Schulden sind durch die Pandemie verursacht und lassen sich mit der au?ergew?hnlichen Notsituation begründen“, sagte Scheller der ?Rheinischen Post“ (Montag). ?Unter dem Deckmantel der Corona-Krise werden Mittel für zukünftige Ausgaben und Wünsche in Sonderverm?gen geparkt“, kritisierte er.

\n

Im Kampf gegen die Folgen der Corona-Pandemie will die Bundesregierung im n?chsten Jahr deutlich mehr Geld ausgeben als bisher geplant. Für das kommende Jahr ist ein erheblicher Anstieg der Ausgaben von fast 70 Milliarden Euro vorgesehen, wie aus einer Vorlage des Finanzministeriums an den Haushaltsausschuss hervorgeht. Diese lag der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag vor. Bisher hat der Bund rund 96 Milliarden Euro neue Kredite im n?chsten Jahr geplant. Bereits für das laufende Jahr hat der Bundestag frische Kredite von fast 218 Milliarden Euro genehmigt, vor allem zur Finanzierung von Hilfspaketen.

\n

Der Haushaltsausschuss ber?t am kommenden Donnerstag in der sogenannten Bereinigungssitzung über den Bundeshaushalt 2021. Der Bundestag soll den Etat Mitte Dezember verabschieden. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte am Sonntag betont, es bleibe mehr oder weniger an den bisherigen Neuverschuldungs-Planungen, wonach für 2020 und 2021 zusammen etwas mehr als 300 Milliarden Euro aufgenommen werden sollen. Schon jetzt sei absehbar, dass wohl nicht alles Geld ausgegeben werden müsse, was an Krediterm?chtigungen für das laufende Jahr liege und dass für das n?chste Jahr mehr ausgegeben werden müsse.

\n

Scheller sagte, mit der absehbaren Verl?ngerung des Teil-Lockdowns werde die Krise noch teurer. ?Umso dringender ist es, dass sich Regierung und Parlament bei ihren Haushaltsberatungen auf den Kern konzentrieren: die Bek?mpfung der Pandemie und ihrer Folgen.“

\n

Scheller warnte zugleich den Bund davor, bei der Bahn Probleme auszugleichen, ?die nichts mit Corona zu tun haben“. Auch Milliardenhilfen für die Autoindustrie rügte er. ?Angesichts hoher Unternehmensgewinne stellt sich aber die Frage, warum die Industrie diesen Umbau nicht selbst finanziert“, sagte Scheller mit Blick auf die Umstellung auf E-Autos. Der Pr?sident des Rechnungshofes forderte ferner die Abschaffung des steuerlichen Dieselprivilegs an den Tankstellen und auch die steuerliche F?rderung von Handwerkerleistungen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62144" }, "headline" : "Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62144", "datePublished" : "2020-11-23T00:31:13.000+0100", "dateModified" : "2020-11-23T00:31:19.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geht davon aus, dass noch in diesem Jahr die ersten Bundesbürger in Impfzentren gegen das Corona-Virus immunisiert werden k?nnen. ?Es gibt Anlass zum Optimismus, dass es noch in diesem Jahr eine Zulassung für einen Impfstoff in Europa geben wird. Und dann k?nnen wir mit den Impfungen sofort loslegen“, sagte Spahn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Montagsausgaben).

\n

Er habe die L?nder gebeten, dass die Impfzentren bereits Mitte Dezember einsatzbereit seien, sagte der Minister. Dies scheine zu klappen. Er habe lieber ein startbereites Impfzentrum, das noch ein paar Tage au?er Betrieb sei, als einen zugelassenen Impfstoff, der nicht gleich genutzt werde, sagte Spahn.

\n

Spahn zeigte sich zudem optimistisch, dass es nicht bis Ende 2021 dauern werde, bis alle Bev?lkerungsgruppen durchgeimpft seien. So werde für viele der voraussichtlichen Impfstoffe keine tiefe Kühlung ben?tigt. Sie k?nnten in normalen Arztpraxen ausgegeben werden.

\n

?Und dann geht es schnell“, sagte Spahn. Schlie?lich würden ?j?hrlich in wenigen Wochen bis zu 20 Millionen Menschen gegen Grippe geimpft“. Er kündigte den Aufbau einer Online-Plattform an, die Auskunft gibt über die erreichten Impfquoten, differenziert nach Alter und Regionen. ?Insbesondere dann, wenn wir bei den besonders gef?hrdeten Bev?lkerungsgruppen eine hohe Impfquote erreicht haben, werden wir die Beschr?nkungen schrittweise lockern k?nnen“, kündigte er an.

\n

Nach Angaben von Spahn hat sich Deutschland über die EU-Kommission oder bilaterale Vertr?ge und Optionen inzwischen mehr als 300 Millionen Impfdosen für Deutschland gesichert. ?Auch bei zwei Dosen pro Impfung h?tten wir dann genug für die eigene Bev?lkerung und k?nnten mit anderen L?ndern teilen“, sagte Spahn.

\n

Der Minister kündigte an, dass sich Deutschland auch Impfdosen bei dem Dessauer Impfhersteller IDT sichern wird. ?Aus heutiger Sicht gibt es die begründete Hoffnung, dass auch die Dessauer IDT noch 2021 eine Zulassung für einen Impfstoff schaffen k?nnten“, sagte er vor einem Besuch bei den Unternehmen am Montag. Es sei ?sehr ermutigend und kann uns auch stolz machen, dass nach Biontech und Curevac das dritte deutsche Impfstoffprojekt auf einem vielversprechenden Weg ist“, sagte Spahn.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62142" }, "headline" : "Experten: Gesundheitswesen im Gazastreifen ger?t an seine Grenzen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62142", "datePublished" : "2020-11-22T23:37:42.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T23:37:42.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Gesundheitsexperten warnen angesichts stark ansteigender Corona-Infektionszahlen F?lle vor einer überlastung der Krankenversorgung im Gazastreifen. ?In zehn Tagen wird das Gesundheitswesen nicht mehr in der Lage sein, einen solchen Anstieg bei den F?llen aufzufangen“, sagt Abdelraouf Elmanama von der Gaza-Pandemie-Taskforce. Es k?nne sein, dass der Platz auf Intensivstationen ausgehe und es mehr Tote geben werde. In dem von Armut geplagten und dichtbesiedelten Küstenstreifen leben zwei Millionen Menschen. Bislang wurden 14.000 Corona-Infektionen und 65 Todesf?lle registriert.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62140" }, "headline" : "Scholz: Impfungen gehen wohl schneller los als zun?chst gedacht", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62140", "datePublished" : "2020-11-22T22:55:49.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T22:55:49.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Bundesfinanzminister Olaf Scholz rechnet laut ?Bild“ damit, dass es ?mit der Impfung schneller los(geht), als wir vor einiger Zeit gedacht haben“. Es werde ?so schnell gehen, wie es überhaupt geht“, sagte der SPD-Politiker demnach auf ?Bild live“. ?Wir haben die Vorbereitungen dafür getroffen, dass es noch im Dezember losgehen k?nnte.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62138" }, "headline" : "Zeitung: Biontech/Pfizer-Impfstoff k?nnte in Kürze Zulassung in Gro?britannien bekommen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62138", "datePublished" : "2020-11-22T22:30:32.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T22:30:32.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der Corona-Impfstoff des Mainzer Biotechunternehmens BioNTech und des US-Pharmakonzerns Pfizer k?nnte einem Medienbericht zufolge bereits in den kommenden Tagen eine Zulassung in Gro?britannien erhalten. Die britischen Aufsichtsbeh?rden seien kurz davor, mit einer offiziellen Bewertung des Mittels zu beginnen, berichtete der ?Telegraph“ am Sonntag unter Berufung auf Regierungskreise. Der Nationale Gesundheitsdienst NHS sei angewiesen worden, sich für eine Verabreichung ab dem 1. Dezember bereitzuhalten. Das Gesundheitsministerium in London ?u?erte sich nicht dazu, ab wann mit ersten Impfungen begonnen werden k?nne.

\n

Am Freitag hatten die beiden Unternehmen bei der US-Arzneimittelbeh?rde FDA beantragt. Die FDA will am 10. Dezember darüber beraten, ob sie grünes Licht für den Impfstoff gibt.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62136" }, "headline" : "Schwedens Regierungschef warnt: Corona-?Verschnaufpause“ ist vorbei", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62136", "datePublished" : "2020-11-22T21:27:18.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T21:27:18.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen hat Schwedens Regierungschef Stefan L?fven alle Bürger dazu aufgerufen, im Kampf gegen die Pandemie zusammenzustehen und die Hygieneregeln zu beherzigen. Die ?kleine Verschnaufpause“ im Sommer und Herbst sei vorbei, sagte der Regierungschef am Sonntag in einer Fernsehansprache – seiner ersten derartigen Botschaft seit M?rz. ?Mehr Menschen stecken sich an. Mehr Intensivbetten werden für Schwerkranke mit Covid-19 ben?tigt. Mehr Menschen sterben“, warnte er. Er beklagte, dass sich zu viele Menschen nicht an die Empfehlungen zur Pandemiebek?mpfung gehalten h?tten. Dies ?ndere sich aber nun.

\n

In dem Land mit seinen gut zehn Millionen Einwohnern wurden bislang rund 208.300 Ansteckungen erfasst sowie 6400 Todesopfer im Zusammenhang mit der Krankheit. Im Vergleich zu seinen Nachbarl?ndern hatte Schweden über die vergangenen Monate deutlich weniger Beschr?nkungen im Alltagsleben erlassen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62134" }, "headline" : "L?nder wollen Teil-Lockdown verl?ngern", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62134", "datePublished" : "2020-11-22T21:26:54.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T21:26:54.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

\n
\n
\n \n
\n
\n

Lockdown: L?nder wollen Corona-Regeln bis 20. Dezember verl?ngern - WELT

\n

Die L?nder wollen die bestehenden Corona-Regeln verl?ngern und zum Teil weiter versch?rfen. Für die strengen Kontaktbeschr?nkungen soll es an Weihnachten Ausnahmen geben. Die Vorschl?ge der L?nder im überblick.

\n
\n
\n
\n

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62132" }, "headline" : "Sánchez kündigt 13.000 Corona-Impfstationen in ganz Spanien an", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62132", "datePublished" : "2020-11-22T20:29:18.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T23:54:33.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

In Spanien sollen nach dem Willen von Regierungschef Pedro Sánchez landesweit 13.000 Stationen für Impfungen gegen Covid-19 eingerichtet werden. Dies sehe ein Impfplan vor, der fertig ausgearbeitet sei und den er an diesem Dienstag im Detail vorstellen werde, sagte der Sozialist am Sonntagabend im Fernsehen. ?Unser Land wird zusammen mit Deutschland das erste der Europ?ischen Union sein, das über einen kompletten Impfplan verfügt“, betonte er.

\n

Die EU habe sich insgesamt bereits 1,2 Milliarden Impfdosen gesichert, von denen Spanien zehn Prozent zustünden, sagte Sánchez. Bereits am Freitag hatte er angekündigt, dass im ersten Halbjahr 2021 im Rahmen dieses Projekts ?ein betr?chtlicher Teil der Bev?lkerung“ geimpft werden k?nne.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62130" }, "headline" : "Bund will mit L?ndern Strategie zur Unterstützung von Flugverkehr planen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62130", "datePublished" : "2020-11-22T19:54:14.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T19:54:14.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Bundesregierung will mit den L?ndern eine gemeinsame Strategie zur Unterstützung der von der Corona-Pandemie stark getroffenen Luftfahrt-Branche entwerfen. Ziel sei es, Langstreckenflüge wieder zu erm?glichen und die Einreisebeschr?nkungen aufzuheben, berichtete das ?Handelsblatt“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf Regierungskreise. Geplant ist demnach unter anderem, Quarant?neregeln zugunsten von Testkonzepten zu ersetzen.

\n

Ein erstes Treffen, an dem neben dem Verkehrsministerium auch das Innen- und das Wirtschaftsressort sowie das Ausw?rtige Amt teilnehmen sollen, ist laut ?Handelsblatt“ für Anfang Dezember geplant. Mit einer Wiederbelebung des Luftverkehrs werde aber nicht vor Ostern gerechnet.

\n

Deshalb sieht der Bund zus?tzlich kurzfristige Hilfen in H?he von einer Milliarde Euro vor. Die Mittel sollen unter anderem dem Hauptstadtflughafen BER, den Flugh?fen der L?nder sowie der Deutsche Flugsicherung (DFS) zugute kommen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) verst?ndigten sich dem Bericht zufolge darauf, die L?nder mit einer halben Milliarde Euro zu unterstützen – unter der Voraussetzung, dass diese sich in der gleichen H?he beteiligen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62124" }, "headline" : "Merkel stellt Bürger auf versch?rfte Corona-Ma?nahmen ein", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62124", "datePublished" : "2020-11-22T18:31:22.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T18:38:47.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) haben die Bürger vor der an diesem Mittwoch geplanten Runde mit den Ministerpr?sidenten grunds?tzlich auf eine Versch?rfung des bestehenden Teil-Lockdowns im Dezember eingestellt. Um wieder Zugriff auf die Pandemie und die Kontaktnachverfolgung zu bekommen, müsse man ?sicherlich noch einiges tun. Aber was genau das ist, dem kann ich und will ich heute nicht vorgreifen“, sagte Merkel in Berlin nach dem zweit?gigen virtuellen G20-Gipfel führender Wirtschaftsm?chte unter Leitung Saudi-Arabiens auf eine entsprechende Frage.

\n

Die Kanzlerin versicherte: ?Die Bürgerinnen und Bürger sollen von Bund und L?ndern eine geschlossene, gemeinsame Antwort bekommen. Darauf haben sie eigentlich ein Recht. Und daran arbeiten wir jetzt diesmal sehr intensiv.“ Schon beim jüngsten Treffen von Bund und L?ndern Anfang der Woche hatte Merkel sch?rfere Ma?nahmen gegen die Pandemie durchsetzen wollen, war aber am Widerstand der L?nder gescheitert. Anschlie?end war erneut eine zu gro?e Vielstimmigkeit in den Corona-Ma?nahmen kritisiert worden.

\n

Merkel sagte nun mit Blick auf die kommenden Verhandlungen, man wolle es diesmal ja gerade so machen, ?dass wir am Mittwoch dann unsere Ergebnisse vorweisen“. Deshalb gebe es eine Vielzahl von Gespr?chsrunden. Jeder betrachte die Daten und Fakten. ?Tatsache ist, dass wir noch nicht soweit sind, wie wir gerne gekommen w?ren durch die Kontaktbeschr?nkungen.“ In vielen Bundesl?ndern sei ein Plateau an Neuinfektionen erreicht worden, in einigen wenigen L?ndern gingen die Zahlen auch deutlich nach unten, in anderen stiegen sie noch.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62122" }, "headline" : "S?der: Brauchen weiter Geduld und Disziplin", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62122", "datePublished" : "2020-11-22T18:22:11.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T18:22:11.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der bayerische Ministerpr?sident Markus S?der mahnt bei den Corona-Ma?nahmen zum Durchhalten. ?Wir brauchen weiter Geduld und Disziplin, damit wir Weihnachten uns deutlich freier bewegen und feiern k?nnen“, sagt S?der in der ARD. ?Es wird kein Weihnachten sein, wie wir es normalerweise kennen.“ Aber es solle im Kreis der Familie gefeiert werden, wenn auch ?nicht unbedingt in der Gro?familie mit zwei-, dreihundert“.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62120" }, "headline" : "Merkel: Geschlossene Antwort von Bund und L?ndern auf Corona", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62120", "datePublished" : "2020-11-22T17:37:15.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T17:37:15.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Nachholbedarf im Kampf gegen die Corona-Pandemie in Deutschland. Notwendig sei eine ?geschlossene, gemeinsame Antwort“ von Bund und L?ndern, sagt Merkel in Berlin. ?Daran arbeiten wir jetzt.“ Bundesfinanzminister Olaf Scholz sagt, dass es trotz sichtbarer Ergebnisse ?noch nicht reicht“. Jeder ahne, ?dass es noch Verl?ngerungen geben muss“ bei den beschlossenen Ma?nahmen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62118" }, "headline" : "Weniger Neuinfektionen und Todesf?lle in Italien", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62118", "datePublished" : "2020-11-22T17:34:39.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T17:34:39.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Italien meldet 28.337 neue Corona-F?lle innerhalb von 24 Stunden. Die Zahl der Todesf?lle liegt den Angaben des Gesundheitsministeriums zufolge bei 562. Tags zuvor waren sowohl die Infektions- als auch die Todesf?lle niedriger. Insgesamt verzeichnet Italien seit Ausbruch der Pandemie im Februar mehr als 1,4 Millionen F?lle und 49.823 Tote.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62116" }, "headline" : "Scholz rechnet nicht mit Dauer-Krise der Weltwirtschaft", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62116", "datePublished" : "2020-11-22T17:34:08.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T17:34:08.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Bundesfinanzminister Olaf Scholz rechnet angesichts des internationalen Vorgehens gegen die Folgen der Corona-Pandemie nicht mit einer Dauerkrise der Weltwirtschaft. Es gebe die Chance, ?dass wir nicht eine lange weltwirtschaftlich schwierige Phase vor uns haben“, sagt Scholz auf einer Pressekonferenz zum Abschluss des G20-Gipfels. Dies gelte vor allem dann, wenn es gelinge, Impfstoffe zu entwickeln und sie gerecht zu verteilen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62114" }, "headline" : "Merkel für weltweiten Vertrag zur Pandemie-Bek?mpfung", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62114", "datePublished" : "2020-11-22T17:21:38.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T17:21:38.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt sich für einen weltweiten Pandemie-Bek?mpfungsvertrag ein. Die Covid-Krise sei eine globale Herausforderung, die nur von allen beantwortet werden k?nne, sagte sie zum Abschluss des G20-Gipfels. Die G20-Abschlusserkl?rung atme ?den Geist der multilateralen Zusammenarbeit“. ?Das ist in dieser Zeit, so glaube ich, sehr wichtig.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62112" }, "headline" : "Sachsens Ministerpr?sident für feste Corona-Regeln bis M?rz", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62112", "datePublished" : "2020-11-22T17:14:42.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T17:14:42.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Sachsens Ministerpr?sident Michael Kretschmer (CDU) kündigt laut ?Handelsblatt“ für eine Verl?ngerung des November-Lockdowns eine Versch?rfung an. Er stelle aber auch feste Regeln in Aussicht, die bis ins Frühjahr hinein gelten sollen, schreibt die Zeitung laut Vorabbericht. Demnach sagte Kretschmer: ?Wir wollen erreichen, dass wir jetzt nicht einen Zeitraum von beispielsweise 14 Tagen in den Blick nehmen, sondern wirklich bis zum M?rz denken und sagen, wie kommen wir über die Zeit, wie müssen die Hilfen aussehen für die Unternehmen für die Gastronomen für die Hotellerie und unter welchen Umst?nden k?nnen wir dann auch wieder von Lockerungen reden.“ Man werde daher festlegen, ?was sind die Gr??enordnungen an Infizierten, wo wir sagen k?nnen: jetzt geht’s wieder los mit Kultur und Gastronomie“.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62110" }, "headline" : "Leipziger Polizei: Mehr als 20 Straftaten, 1600 Beamte im Einsatz", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62110", "datePublished" : "2020-11-22T16:48:37.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T16:48:37.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Im Zusammenhang mit den Demonstrationen von Kritikern der Corona-Ma?nahmen und Gegenprotesten am Samstag in Leipzig ist die Zahl der bekannten Straftaten auf insgesamt 23 gestiegen. Unter anderem werde wegen Bedrohung, gef?hrlicher K?rperverletzung, Besch?digung von fünf Dienstfahrzeugen, Raub und Beleidigungen ermittelt, teilte die Polizei mit. Insgesamt waren 1600 Polizisten aus 6 Bundesl?ndern sowie der Bundespolizei im Einsatz.

\n

Zudem berichtete die Polizei am Sonntag von zwei weiteren Ermittlungen im Zusammenhang mit den Demonstrationen: So soll eine Personengruppe am frühen Samstagabend aus einem Wohnungsfenster heraus mit einer Schusswaffe bedroht worden sein. Bei einer anschlie?enden Wohnungsdurchsuchung wurde eine Softairwaffe gefunden und eine Tatverd?chtige gestellt.

\n

Des Weiteren soll in H?he der H?fe am Brühl aus einer ?unüberschaubaren Menschenmenge“ heraus mehrfach auf den Kopf einer am Boden liegenden Person getreten worden sein. Ein Polizeibeamter habe im Rahmen der Nothilfe einen Warnschuss in die Luft abgegeben, hie? es. Die Verd?chtigen konnten flüchten. Das Opfer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. N?here Angaben machte die Polizei mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62108" }, "headline" : "Rund 1000 Menschen protestieren in Frankfurt", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62108", "datePublished" : "2020-11-22T16:06:33.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T16:06:33.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Etwa 1000 Menschen haben nach Polizeiangaben in Frankfurt gegen die staatlichen Corona-Beschr?nkungen protestiert. Die rund zweistündige, angemeldete Kundgebung am Sonntag, die am Mainufer startete und durch die Innenstadt ging, sei friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher. Die Teilnehmer h?tten der Aufforderung der Sicherheitskr?fte Folge geleistet, Masken zu tragen und ausreichend Abstand zu halten.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62106" }, "headline" : "Krematorium in Neu Delhi nimmt weitere ?fen in Betrieb", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62106", "datePublished" : "2020-11-22T16:02:21.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T16:02:21.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Neu Delhis gr??tes Krematorium nimmt angesichts der vielen Corona-Toten in der indischen Hauptstadt zus?tzliche ?fen und Scheiterhaufen zur Ein?scherung der Leichen in Betrieb. ?Zuvor haben wir t?glich acht bis neun Covid-Patienten bekommen, jetzt sind es bis zu 22 jeden Tag“, sagte der Sprecher des Nigambodh-Ghat-Krematoriums, Ashok Rawak.

\n

Einen Mangel an Anlagen zur Verbrennung der Toten gab es demnach aber nicht. Von Montag an sollen drei zus?tzliche ?fen und 13 Scheiterhaufen operieren, wie es hie?. Etwa 80 Prozent der 1,3 Milliarden Inder sind Hindus und ?schern ihre Toten ein. In Indien z?hlt die Millionenmetropole Neu Delhi zu einem der Epizentren der Pandemie. Seit Ende Oktober werden Beh?rdenangaben zufolge in Verbindung mit dem Coronavirus pro Tag im Durchschnitt etwa 5000 Neuinfektionen und rund 100 Tote registriert. Die Metropolregion um die Hauptstadt verzeichnete auch nach Beh?rdenangaben vom Sonntag mit 111 Toten binnen 24 Stunden den landesweit h?chsten Wert.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62104" }, "headline" : "Spahn: Schnelltests für Schüler nach F?llen in Klasse", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62104", "datePublished" : "2020-11-22T16:01:27.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T16:01:27.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn schl?gt zur Eind?mmung von Corona in Schulen den Einsatz von Schnelltests vor. Bei Auftreten eines Infektionsfalls solle umgehend die betroffene Klasse in die h?usliche Isolation geschickt werden, sagte der CDU-Politiker dem RedaktionsNetzwerk Deutschland laut Vorabbericht. ?Nach negativen Schnelltests am fünften Tag k?nnten die Schülerinnen und Schüler wieder in die Schule zurückkehren.“ Ob das aus Sicht der L?nder vor Ort umsetzbar sei, müsse am Mittwoch besprochen werden, sagte der Minister mit Blick auf die geplanten Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpr?sidenten der L?nder. Es gelte, pragmatische L?sungen zu finden und die Schlie?ung ganzer Schulen zu verhindern.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62102" }, "headline" : "US-Beh?rden rechnen bereits Mitte Dezember mit Corona-Impfbeginn", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62102", "datePublished" : "2020-11-22T15:54:14.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T16:09:19.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Impfstoffe binnen 24 Stunden nach der Zulassung an die Impfzentren zu liefern“, sagte der Leiter der Impfstoff-Arbeitsgruppe der US-Regierung, Moncef Slaoui, dem Sender CNN. Die US-Arzneimittelbeh?rde FDA wird sich Medienberichten zufolge zwischen dem 8. und dem 10. Dezember treffen, um über die Zulassung von Corona-Impfstoffen zu entscheiden. Er rechne deshalb ?vielleicht am zweiten Tag nach der Zulassung, am 11. oder 12. Dezember“, mit den ersten Impfungen, erkl?rte Slaoui. Die Pharma-Unternehmen Pfizer und Moderna hatten zuletzt Erfolge bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs gemeldet. Ihre Impfstoffkandidaten weisen demnach eine Wirksamkeit von mindestens 95 Prozent auf.

\n

Pfizer und ihr Mainzer Partner Biontech beantragten am Freitag bei der FDA eine Notfallzulassung ihres Impfstoffs. Es w?re die erste Zulassung eines Corona-Impfstoffs in den USA, dem Land mit den meisten Corona-Toten weltweit. Die USA haben bereits hunderte Millionen Dosen des Pfizer-Biontech-Impfstoffs vorbestellt.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62100" }, "headline" : "Polizei beendet private Feiern in Bremen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62100", "datePublished" : "2020-11-22T14:37:52.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T14:37:52.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Wie die Polizei mitteilte, waren die Beamten am Samstagmorgen wegen einer Party zu einer Dachgeschosswohnung gerufen worden. Dort ?ffnete niemand die Tür, dafür aber in der Nachbarwohnung, in der sich drei junge G?ste der Party aufhielten. Ein 19-J?hriger gab an, beide Wohnungen über ein Internetportal für eine Geburtstagsfeier gemietet zu haben. Nebenan feierten insgesamt 19 junge Menschen, davon 14 Minderj?hrige. Die Polizei l?ste die Party auf und leitete Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen der Verst??e gegen die Corona-Kontaktbeschr?nkungen ein. Gegen den Vermieter wird wegen Versto?es gegen das Beherbergungsverbot ermittelt.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62098" }, "headline" : "Protestzug gegen Corona-Politik in Berlin - auch Gegendemonstranten", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62098", "datePublished" : "2020-11-22T14:11:02.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T15:29:51.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Aus Protest gegen die Corona-Beschr?nkungen sind in Berlin erneut Menschen auf die Stra?e gegangen. Zu der als ?Schweigemarsch“ bezeichneten Demonstration kamen bislang weit weniger Teilnehmer als von den Organisatoren erwartet. Es waren laut Polizei rund 5000 Teilnehmer angemeldet. Auch Gegendemonstranten versammelten sich und protestierten teils lautstark gegen die Gegner der Corona-Ma?nahmen.

\n

Die Polizei teilte via Twitter am Nachmittag mit: ?Unsere Kolleginnen und Kollegen setzen derzeit alles daran, dass die Versammlungen und die Gegenproteste regul?r stattfinden k?nnen – auch durch Schieben, Drücken & Wegtragen“. Rund 600 Polizisten waren am Sonntag in Berlin wegen der Demonstrationen im Einsatz. Die Teilnehmer des ?Schweigemarsches“, der in Prenzlauer Berg startete und am Alexanderplatz enden soll, hielten sich der Polizei zufolge weitgehend an die Maskenpflicht. Vereinzelt seien Strafanzeigen geschrieben worden. Bei vorgezeigten Attesten, die von der Maskenpflicht befreien sollten, habe es den Verdacht gegeben, dass sie nicht echt seien, sagte die Sprecherin der Polizei.

\n

\n

\n
\n
\n
\n
\n \n \n \n \n \"Demonstration \n \n \n \n \n \n \n
\n
\n
\n
\n Quelle: dpa/Annette Riedl\n
\n
\n
\n
\n

\n

An der Strecke standen immer wieder l?rmende Menschen mit Kocht?pfen, die den Aufzug st?ren wollten. Gelegentlich ert?nten ?Nazis raus“-Rufe. Auf Balkonen waren Transparente zu sehen unter anderem mit der Aufschrift: ?klar denken statt quer denken. Kein Platz für Corona-Leugner und Nazis.“ Vermutlich aus Gruppen von Gegendemonstranten kam es kurzzeitig zu einer Sitzblockade und vereinzelt zu kleineren Rangeleien mit der Polizei. An der Sch?nhauser Allee versammelten sich nach ersten Sch?tzungen um die 200 bis 300 Menschen, die gegen den ?Schweigemarsch“ demonstrierten.

\n

Zu Forderungen der ?Schweigemarsch“-Demonstranten z?hlen mehr Selbstbestimmung im Kampf gegen die Pandemie, weniger Einschr?nkungen durch Regierungsverordnungen und ein Verzicht auf Impfungen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62096" }, "headline" : "Iran meldet unter neuem Lockdown 13.000 weitere Infektionen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62096", "datePublished" : "2020-11-22T13:56:54.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T13:56:54.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der Iran meldet einen Tag nach Beginn neuer Corona-Ma?nahmen etwas mehr als 13.000 Neuinfektionen und 475 weitere Todesf?lle im Zusammenhang mit Covid-19. Damit steigt die Zahl der registrierten Ansteckungen auf rund 854.000 und die Zahl der Todesf?lle auf rund 44.800. Der Iran gilt im Nahen Osten als das am st?rksten von der Pandemie betroffene Land und k?mpft bereits mit einer dritten Krankheitswelle. Am Samstag wurden nicht unbedingt notwendige Gesch?fte geschlossen und Reisebeschr?nkungen verh?ngt.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62094" }, "headline" : "Müller: Corona-Ma?nahmen k?nnen noch nicht aufgehoben werden", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62094", "datePublished" : "2020-11-22T13:03:40.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T13:03:54.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der derzeitige Vorsitzende der Ministerpr?sidentenkonferenz, Michael Müller (SPD), hat eine Verl?ngerung des Teil-Lockdowns über Ende November hinaus in Aussicht gestellt. Die Vertreter der L?nder stimmen sich an diesem Wochenende über ein gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie ab. ?Wir sind uns einig, dass schon viel erreicht wurde, aber nicht genug. Zwar konnte das exponentielle Wachstum ausgebremst werden, aber die Infektionszahlen sind weiterhin zu hoch“, sagte Berlins Regierender Bürgermeister am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. ?Vor diesem Hintergrund ist es aktuell nicht vorstellbar, dass wir die zuvor beschlossenen Ma?nahmen nun schon aufheben k?nnen.“

\n

Der Abstimmungsprozess mit den Ministerpr?sidentinnen und Ministerpr?sidenten laufe bisher sehr konstruktiv, so Müller. ?Wie lange wir verl?ngern müssen und wie genau wir das ausgestalten, wird gerade untereinander besprochen. Wir sind auf einem guten Weg, so dass wir bis Mittwoch eine Beschlussvorlage erarbeitet haben, über die Bund und L?nder dann noch einmal gemeinsam beraten.“ Am Mittwoch wollen die L?nder ihren Vorschlag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besprechen und anschlie?end beschlie?en, welche Corona-Ma?nahmen auch im Dezember noch gelten sollen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62092" }, "headline" : "Berlin: Kurz nach Start der Kundgebung gibt es erste Anzeigen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62092", "datePublished" : "2020-11-22T12:52:45.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T12:52:45.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Kurz nach Beginn des sogenannten “Schweigemarsches” in Berlin hat die Polizei gegen einige Personen wegen mutma?lich falscher Atteste Anzeige erstattet.

\n \n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n \n \n \n \n \n
\n
\n An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Twitter \n
\n
\n Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. \n
\n \n
\n Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit k?nnen personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Ger?t notwendig. Mehr Informationen dazu finden Sie \n hier. \n
\n
\n
\n
\n
\n \n

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62090" }, "headline" : "Ermittlungsverfahren nach hupendem Autokorso von Corona-Kritikern in Heidelberg", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62090", "datePublished" : "2020-11-22T12:44:54.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T12:44:54.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Ein Autokorso mit Kritikern der Corona-Politik hat am Samstag in Heidelberg den Verkehr lahmgelegt. Nach Polizeiangaben vom Sonntag hupte der überwiegende Teil der Teilnehmer des knapp 60 Fahrzeuge z?hlenden Korsos. Erst nach der zweiten Aufforderung, auf die Versammlungsteilnehmer einzuwirken, das Hupen zu unterlassen, kamen diese schlie?lich der Forderung nach. Gegen den Versammlungsleiter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, Verst??e gegen die Corona-Regeln gab es dagegen nicht. Die Fahrzeuge wurden vor Beginn der Versammlung überprüft.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62088" }, "headline" : "Meck-Pomm: Dehoga fordert klare Ansagen beim Corona-Gipfel", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62088", "datePublished" : "2020-11-22T12:29:14.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T12:29:14.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der Hotel- und Gastst?ttenverband (Dehoga) Mecklenburg-Vorpommern erwartet vom Gespr?ch der Ministerpr?sidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch klare Ansagen über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. Die ?qu?lende Unsicherheit“ für Unternehmen und Besch?ftigte müsse ein Ende haben, sagte Verbandspr?sident Lars Schwarz. Es müsse klar sein, wann etwa die Hotels und Gastst?tten wieder ge?ffnet werden dürften. ?Wir brauchen klare Aussagen, weil wir einen Vorlauf brauchen und nicht in der Lage sind, von heute auf morgen zu ?ffnen.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62086" }, "headline" : "Gegner der Corona-Einschr?nkungen demonstrieren in Berlin", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62086", "datePublished" : "2020-11-22T12:20:11.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T12:20:31.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

In Berlin wollen an diesem Sonntag wieder mehrere Tausend Gegner der Corona-Politik von Bund und L?ndern auf die Stra?e gehen. 5000 Teilnehmer sind zu der als ?Schweigemarsch“ bezeichneten Demonstration in Prenzlauer Berg angemeldet. Die Polizei ist mit 600 Einsatzkr?ften vor Ort.

\n \n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n
\n \n \n \n \n \n
\n
\n An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Twitter \n
\n
\n Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. \n
\n \n
\n Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit k?nnen personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Ger?t notwendig. Mehr Informationen dazu finden Sie \n hier. \n
\n
\n
\n
\n
\n \n
\n
?hnliche Demonstrationsaufrufe gibt es für mehrere deutsche St?dte, darunter Eberswalde und Cottbus.\n

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62084" }, "headline" : "Premier Johnson will laut Berichten Corona-Regeln zu Weihnachten lockern", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62084", "datePublished" : "2020-11-22T12:17:02.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T12:17:02.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

as Weihnachtsfest im Kreise der Liebsten ist Berichten zufolge für viele Briten trotz Corona-Pandemie gesichert. Zwischen dem 22. und 28. Dezember wolle Premier Boris Johnson hierfür einige Vorschriften lockern, schrieb der ?Telegraph“ am Sonntag. Details zu neuen Corona-Ma?nahmen wird Johnson am Montag bekanntgeben, wie ein Regierungssprecher der Deutschen Presse-Agentur in London sagte.

\n

Nach einem Bericht des Senders Sky News sollen über Weihnachten auch die Kirchen offen sein und Besuche von Pubs und Restaurants unter bestimmten Auflagen erm?glicht werden.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62082" }, "headline" : "Geburtstagsparty in Saarbrücker Shishabar aufgel?st", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62082", "datePublished" : "2020-11-22T12:08:51.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T12:12:52.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag eine Party in einer Shishabar in Saarbrücken-Brebach aufgel?st. Das Lokal sei in den vergangenen Wochen bereits mehrfach wegen Verst??en gegen Corona-Auflagen auff?llig geworden, teilte die Polizei in Saarbrücken mit. Ermittlungen gegen 16 G?ste und einen Veranstalter h?tten ergeben, dass dort am Abend eine Geburtstagsparty gefeiert worden sei.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62080" }, "headline" : "Senatorin Pop: Keine Silvesterparty am Brandenburger Tor", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62080", "datePublished" : "2020-11-22T12:03:28.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T12:03:28.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin f?llt nach Angaben von Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie aus. ?Es wird keine Riesenpartys und Familientreffen geben k?nnen. Sonst droht uns die n?chste Infektionswelle im Februar“, sagte Pop (Grüne) mit Blick auf den Jahreswechsel der ?Berliner Morgenpost“. ?Es wird auch in Berlin am Brandenburger Tor zu keiner Party eingeladen.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62078" }, "headline" : "Schnelltests: Spahn schl?gt neues Corona-Konzept für Schulen vor", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62078", "datePublished" : "2020-11-22T12:01:49.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T12:30:54.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat ein neues Konzept zur Eind?mmung von Corona-Infektionen in Schulen vorgeschlagen. ?Infektionsketten wirklich unterbrechen und gleichzeitig lebenspraktisch bleiben, das ist die Aufgabe“, sagte Spahn dem ?Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Konkret schlug er vor, dass beim Auftreten eines Infektionsfalls umgehend die betroffene Klasse in die h?usliche Isolation geschickt wird. Bisher ist das teilweise nicht oder nur bei den unmittelbaren Sitznachbarn Infizierter der Fall.

\n

?Nach negativen Schnelltests am fünften Tag k?nnten die Schülerinnen und Schüler wieder in die Schule zurückkehren“, sagte Spahn. Ob das aus Sicht der L?nder vor Ort umsetzbar sei, darüber müsse man am Mittwoch sprechen.

\n

Dann wollen die L?nderchefs zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einer Schalte über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie entscheiden. Zur gegenw?rtigen Infektionslage sagte Spahn: ?Wir haben sicheren Boden unter den Fü?en, aber wir sind noch nicht über den Berg.“ Es komme darauf an, ob die Zahlen in den n?chsten Tagen sinken. ?Davon wird am Mittwoch viel abh?ngen.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62076" }, "headline" : "Leipziger CDU kritisiert Demos als ?vermeidbares Risiko“", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62076", "datePublished" : "2020-11-22T11:28:31.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T11:28:31.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Leipziger CDU hat die Demonstrationen in Leipzig von Kritikern der Corona-Ma?nahmen sowie die Gegenproteste kritisiert. Jede gr??ere Menschenansammlung sei derzeit ein ?potenzieller Spreader“, erkl?rte Sprecher Eric Buchmann. ?Jede Partei, die zu Demos aufruft, sollte dies wissen und genau abw?gen.“ Von der Stadt als oberste Versammlungsbeh?rde sollten künftig alle M?glichkeiten ausgesch?pft werden, um solche Veranstaltungen zu untersagen, so Buchmann. ?Versammlungsfreiheit ist ein hohes Gut, aber in der momentanen Situation ist jede Versammlung ein Risiko, das vermeidbar ist.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62074" }, "headline" : "Britischer Finanzminister will in Corona-Krise keinen Sparkurs fahren", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62074", "datePublished" : "2020-11-22T11:27:25.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T11:27:25.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der britische Finanzminister Rishi Sunak will ungeachtet der steigenden Staatsverschuldung infolge der Corona-Krise nicht zum rigiden Sparkurs früherer Jahre zurückkehren. Er werde ?keine Sparma?nahmen“ ankündigen, sagte Sunak am Sonntag dem Fernsehsender Sky News mit Blick auf seine für Mittwoch geplante Vorstellung der Haushaltspl?ne. Stattdessen werde es Mehrausgaben im ?ffentlichen Dienst geben – ?und zwar eine ziemlich betr?chtliche Erh?hung“. Die Krise hat ein 200 Milliarden Pfund gro?es Loch in Sunaks Finanzpl?ne gerissen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62072" }, "headline" : "Wieder sch?rfere Beschr?nkungen in Südkorea", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62072", "datePublished" : "2020-11-22T11:22:30.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T11:22:30.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die südkoreanische Hauptstadt Seoul und angrenzende Gebiete versch?rfen die Beschr?nkungen zur Eind?mmung des Coronavirus. Wie Gesundheitsminister Park Neung Hoo ankündigte, werden Bars und Diskotheken geschlossen. Es wird zudem sch?rfere Vorschriften bei religi?sen Zusammenkünften sowie Sportveranstaltungen geben und der Service in Restaurants eingeschr?nkt. Die südkoreanische Gesundheitsbeh?rde hatte zuvor 330 neue F?lle binnen 24 Stunden gemeldet.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62070" }, "headline" : "Beh?rden finden bei einem Massentest in Südtirol Tausende Infektionen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62070", "datePublished" : "2020-11-22T11:10:15.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T11:36:32.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Bei einem dreit?gigen Corona-Massentest in der norditalienischen Provinz Südtirol haben einige tausend Menschen von ihrer Infektion erfahren. Bis Sonntagvormittag hatten in der kleinen Alpen-Provinz fast 270.000 Bürger und Bürgerinnen einen kostenlosen Abstrich machen lassen. Wie die Beh?rden im Internet mitteilten, erhielten bis 10 Uhr insgesamt 2626 Teilnehmer (1 Prozent) ein positives Corona-Resultat. Die zentrale Phase der freiwilligen Reihenuntersuchung lief bis Sonntagabend.

\n

Danach war geplant, dass die Südtiroler noch für weitere 72 Stunden bei ?rzten und an einigen anderen Orten an der Aktion teilnehmen k?nnen. Die Landesregierung will damit die zweite Corona-Welle schneller brechen: Virustr?ger, die nichts von ihrer Infektion ahnen, sollen entdeckt werden. Sie gelten als gef?hrliche Ansteckungsquelle. In der Provinz Bozen-Südtirol, über die ein Teil-Lockdown verh?ngt ist, leben gut eine halbe Million Menschen. Die Beh?rden wollten mit ?Südtirol testet“ etwa 350.000 Menschen erreichen.

\n

Der Erfolg eines Massentests h?ngt nach Einsch?tzung von Experten stark von einer hohen Teilnahmequote ab. Kritiker bem?ngelten, dass die Resultate von Antigen-Schnelltests nicht verl?sslich genug seien. Eine übernahme der Massentests für Deutschland h?lt Eugen Brysch, Vorstand der Stiftung Patientenschutz, für ungeeignetes ?Strohfeuer“. ?Denn Infektionsgrundschutz, Kontaktdokumentation und laborgestützte PCR-Test k?nnen so nicht ersetzt werden“, erl?uterte er der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Es bestehe vielmehr die Gefahr, dass infizierte Menschen sich wegen eines negativen Tests in Scheinsicherheit wiegen würden. Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher r?umte ein, der Massentest sei ?kein Allheilmittel und auch nicht die L?sung des Problems“. Aber die Aktion k?nne helfen, ?den Lockdown zu verkürzen“.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62068" }, "headline" : "Hessen: Gastronomie bekommt weitere Unterstützung in Corona-Pandemi", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62068", "datePublished" : "2020-11-22T10:37:37.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T10:37:37.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die hessischen Gastst?tten erhalten in der Corona-Pandemie Zuschüsse vom Land zur Anschaffung von Kühlger?ten, Spülmaschinen, Herden und anderen Wirtschaftsgütern. Die F?rderung bestehe aus einem Festbetrag von 1500 Euro für Investitionen von mindestens 2000 Euro, teilten Umweltministerin Priska Hinz und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (beide Grüne) am Sonntag in Wiesbaden mit.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62066" }, "headline" : "Versto? gegen Corona-Regeln – Polizei l?st Feier mit 30 G?sten auf", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62066", "datePublished" : "2020-11-22T09:13:41.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T09:13:41.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Wegen Versto?es gegen die Corona-Regeln hat die Polizei in Zell unter Aichelberg eine Party mit etwa 30 G?sten aufgel?st. Sie h?tten in einem Gewerbebetrieb mit lautstarker Musik gefeiert, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zeugen hatten zuvor auf die Feier im Kreis G?ppingen hingewiesen.

\n

Die zwei Organisatoren seien stark angetrunken gewesen und h?tten aggressiv auf Anweisungen reagiert, hie? es. Um eine Eskalation zu verhindern, forderten zwei Polizisten vor Ort Verst?rkung an. In der Zwischenzeit konnten die Feiernden in der Nacht zum Sonntag durch einen Hinterausgang flüchten. Auf die beiden Organisatoren kommen nun mehrere Anzeigen zu.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62064" }, "headline" : "WHO-Experte warnt vor dritter Welle in Europa", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62064", "datePublished" : "2020-11-22T08:52:58.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T08:54:53.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Ein Covid-19-Experte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt die europ?ischen Regierungen vor einer dritten Welle. ?Sie haben es vers?umt, die notwendige Infrastruktur in den Sommermonaten aufzubauen, nachdem sie die erste Welle unter Kontrolle gebracht hatten“, sagte David Nabarro von der WHO in einem Interview mit Schweizer Zeitungen. ?Jetzt ist die zweite Welle da. Wenn sie nicht jetzt die notwendige Infrastruktur aufbauen, werden wir Anfang kommenden Jahres eine dritte Welle haben.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62062" }, "headline" : "USA erteilen Notfallzulassung für Antik?rper-Cocktail", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62062", "datePublished" : "2020-11-22T08:11:22.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T08:11:22.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

US-Pr?sident Donald Trump lobte das Medikament in den h?chsten T?nen – nun hat der Antik?rper-Cocktail zur Behandlung von Covid-19 in den USA eine Notfallzulassung erhalten. Die US-Arzneimittelbeh?rde FDA erteilte sie dem Biotech-Unternehmen Regeneron am Samstag (Ortszeit). Damit kann der Cocktail mit zwei Antik?rpern zur Behandlung von Patienten ab zw?lf Jahren eingesetzt werden, bei denen das Risiko besteht, dass sie schwere Covid-19-Symptome entwickeln. Patienten, die sich im Krankenhaus befinden oder Sauerstoff ben?tigen, dürfen das Medikament nicht bekommen.

\n

Die FDA erteilte die Zulassung nach einer klinischen Studie mit 799 Erwachsenen mit leichten bis mittelschweren Covid-19-Symptomen, die nicht im Krankenhaus waren. Nach Angaben der ?New York Times“ erhielt Regeneron von der US-Regierung mehr als 500 Millionen Dollar für die Entwicklung des Medikaments. Die ersten 300.000 Dosen werden von der Regierung kostenlos zur Verfügung gestellt, aber die Patienten müssen m?glicherweise Kosten an Gesundheitseinrichtungen zahlen, um das Medikament verabreicht zu bekommen, teilte der Arzneimittelhersteller in einer Erkl?rung mit.

\n

Der Antik?rper-Cocktail soll verhindern, dass das Virus in die Zelle eintreten kann. Die Behandlung führt dem Unternehmen zufolge zu einer Reduzierung der Viruslast, also der Menge an nachweisbaren Viren, und zu einem rascheren Abklingen der Symptome. Am st?rksten profitierten demnach diejenigen Probanden, deren Immunsystem noch keine eigenen Antik?rper gegen das Virus gebildet hatte. Die Antik?rper richten sich gegen zwei Regionen des Spike-Proteins auf der Oberfl?che des Sars-CoV-2-Virus.

\n

Nach seiner Genesung von Covid-19 hatte Trump im Oktober für die Behandlung der Krankheit mit dem Antik?rper-Cocktail von Regeneron geworben. Das Medikament sei keine Behandlungsmethode, sondern ein ?Heilmittel“ und ein ?Wunder“, das bald allen zur Verfügung stehen solle, hatte er versprochen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62060" }, "headline" : "Schausteller sehen Weihnachtsm?rkte grunds?tzlich in Gefahr", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62060", "datePublished" : "2020-11-22T08:06:12.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T08:06:12.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Angesichts abgesagter Adventsm?rkte warnen Schausteller vor einem Sterben der Weihnachtsmarkttradition durch Corona. Das Schaustellergesch?ft lebe von etwa 5000 Unternehmen, allesamt Familienbetriebe, sagte Frank Hakelberg, Hauptgesch?ftsführer beim Deutschen Schaustellerbund (DSB), der Deutschen Presse-Agentur. ?Wenn sie die Corona-Krise nicht überleben, wird es die Volksfeste und Weihnachtsm?rkte, so wie wir sie kennen und lieben, zukünftig nicht mehr geben.“ Das diesj?hrige Verbot von Festen und Weihnachtsm?rkten komme ?in seiner Wirkung einem Berufsausübungsverbot gleich“ und bedeute für die Mehrzahl der Vereinsmitglieder einen kompletten Einnahmeausfall. Vielen drohe der Untergang.

\n

Die überbrückungshilfen des Staates seien lückenhaft und holten Schausteller kaum in der saisonbestimmten Lebenswirklichkeit ab, betonte der DSB. Der Verband glaube, dass Weihnachtsm?rkte auch unter Corona-Bedingungen an frischer Luft m?glich gewesen w?ren – ?mit gr??eren Abst?nden, neuer Platzarchitektur, ver?nderter Angebotsstruktur und durchdachten Hygienekonzepten“.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62058" }, "headline" : "Coronakrise: Keine gravierenden psychiatrischen St?rungen bei Kindern", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62058", "datePublished" : "2020-11-22T06:33:12.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T06:33:12.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Corona-Pandemie zeigt nach Erkenntnissen von Psychiatern bislang geringere Auswirkungen auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen als befürchtet. ?Es gibt aktuell keine Anhaltspunkte, dass sich in der psychischen Entwicklung der jungen Menschen etwas nachhaltig ver?ndern k?nnte“, sagte der Pr?sident der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Michael K?lch, der Deutschen Presse-Agentur. Trotz der Pandemie, die nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder und Jugendliche oftmals l?stig, oft aber auch belastend sei, finde die normale geistige Entwicklung weiter statt.

\n

Der Direktor der Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Unimedizin Rostock warnte auch davor, über m?gliche Langzeitfolgen zu spekulieren. Das w?re wissenschaftlich nicht haltbar. ?Dazu muss man jetzt Studien machen.“ Es sei sein Ziel, solche medialen Aspekte der Corona-Pandemie zu ?entkatastrophieren“.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62056" }, "headline" : "Pandemie erschwert Untersuchungen künftiger Erstkl?ssler", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62056", "datePublished" : "2020-11-22T06:02:49.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T06:02:49.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Angesichts vielerorts coronabedingt überlasteter Gesundheits?mter kommt es bei den Untersuchungen künftiger Erstkl?ssler zu Problemen. Spürbar viele solcher Tests mussten bisher ausfallen, sagte Anne Bunte, NRW-Vorsitzende der ?rztinnen und ?rzte des ?ffentlichen Gesundheitsdienstes. Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugend-Gesundheitsdienste seien stattdessen für dringende akute Aufgaben im Pandemie-Bereich eingesetzt worden.

\n

Das Bild falle dabei landesweit unterschiedlich aus, erl?uterte die Expertin aus Gütersloh. Die weitere Entwicklung bei den Eingangstests für Jungen und M?dchen, die ab Sommer 2021 zur Schule gehen sollen, werde vom Verlauf der Pandemie in den n?chsten Monaten abh?ngen.

\n

Viele Gesundheits?mter versuchten, zun?chst vorrangig die Kinder medizinisch zu untersuchen, die nach Einsch?tzung von Eltern und Kitas besonderen F?rderbedarf haben. Ziel sei, die Zeit vor der Einschulung zu nutzen, um bei Bedarf Therapien noch vor dem ersten Schultag zu erm?glichen, sagte Bunte der Deutschen Presse-Agentur.

\n

In der Untersuchung der Gesundheitsdienste wird nach einem festgelegten Verfahren die Entwicklung etwa bei Sprache, Satzbildung oder Feinmotorik getestet und dokumentiert. ?Diese Aussagen sind total wichtig für uns“, betonte die Vorsitzende des Grundschulverbands NRW, Christiane Mika. Neben der eigenen Schuldiagnostik brauche es die ?rztliche Diagnostik zum Schulstart. Die Lage sei bedauerlich. ?Dass in dieser Krisenlage Termine ausgesetzt werden, k?nnen wir aber gut nachvollziehen.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62054" }, "headline" : "H?ndler in den NRW-Innenst?dten klagen über enorme Umsatzeinbrüche", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62054", "datePublished" : "2020-11-22T05:31:29.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T05:31:29.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Corona-Beschr?nkungen in diesem Monat entwickeln sich zum Riesenproblem für den Einzelhandel in den nordrhein-westf?lischen Innenst?dten. ?Durch die hohen Infektionszahlen, die Schlie?ung der Gastronomie im Teil-Lockdown und den Wegfall der Weihnachtsm?rkte haben sich die Besucherzahlen in den meisten nordrhein-westf?lischen Einkaufsstra?en praktisch halbiert“, klagte der Hauptgesch?ftsführer des Handelsverbandes Nordrhein-Westfalen, Peter Achten, im Gespr?ch mit der Deutschen Presse-Agentur.

\n

Gut 60 Prozent der Einzelh?ndler in NRW litten nach einer aktuellen Umfrage des Handelsverbandes unter Umsatzrückg?ngen von 40 Prozent oder mehr, berichtete Achten. Jeder Fünfte beurteile die Gefahr, sein Gesch?ft aufgeben zu müssen, mittlerweile als gro? oder sehr gro?.

\n

?Die Situation in den Innenst?dten ist wirklich fatal“, betonte Achten. Ausgerechnet das wichtige Weihnachtsgesch?ft breche weg. Das treffe viele H?ndler, die ohnehin durch die Pandemie-Auswirkungen geschw?cht seien, schwer.

\n

?Der Handel sieht die Notwendigkeit der Kontaktbeschr?nkungen in der Pandemie, aber um die Auswirkungen des zweiten Lockdowns zu überstehen, braucht er mehr Hilfen des Staates“, forderte Achten. Bisher gehe der Einzelhandel bei der Novemberhilfe und den überbrückungshilfen in der Regel leer aus. Das müsse sich ?ndern. ?Die Vergabekriterien müssen der Situation im Handel besser angepasst werden“, verlangte er.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62052" }, "headline" : "RKI – Mehr als 15.500 Neuinfektionen in Deutschland", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62052", "datePublished" : "2020-11-22T05:08:01.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T12:09:00.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

In Deutschland steigt die Zahl der bekannten Infektionen um 15.741 auf 918.269, wie aus Daten auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Die Zahl der Todesf?lle legte demnach um 138 auf 14.022 zu.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62050" }, "headline" : "Lambrecht h?lt Priorisierung bei Corona-Impfungen für rechtssicher", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62050", "datePublished" : "2020-11-22T05:06:49.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T05:06:49.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) h?lt es rechtlich für unproblematisch, wenn einige Menschen erst sp?ter gegen das Coronavirus geimpft werden als andere. ?Es geht bei der Verteilung des Impfstoffs darum, dass solche Entscheidungen nach nachvollziehbaren und sachgerechten Kriterien getroffen werden“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

\n

Es sei absolut nachvollziehbar, wenn ?rzte, Pflegerinnen und Pfleger sowie besonders gef?hrdete Menschen in Pflegeheimen zuerst drank?men, da es derzeit darum gehe, ob das Gesundheitssystem durchhalte. ?Ich denke, eine solche Entscheidung wird auch gerichtsfest sein“, sagte die SPD-Politikerin.

\n

Ob es einzelne Klagen geben werde, k?nne sie nicht einsch?tzen, sagte Lambrecht. Sie gehe aber davon aus, dass die Auswahlentscheidung einer gerichtlichen überprüfung standhalten werde.

\n

Eine Verpflichtung zur Impfung schloss die Justizministerin aus. ?Eine Impfpflicht wird es bei der Corona-Schutzimpfung nicht geben“, betonte sie. Eine solche würde aus ihrer Sicht stark in Grundrechte eingreifen, vor allem in das Recht auf k?rperliche Unversehrtheit. ?Einen solchen Schritt will hier niemand gehen“, sagte Lambrecht. Sie habe allerdings auch den Eindruck, dass ein so gro?es Interesse an der Impfung bestehe, dass man darüber überhaupt nicht nachdenken müsse.

\n

Einer aktuellen Umfrage zufolge sind 35 Prozent der Deutschen ?definitiv“ zu einer Impfung bereit, weitere 32 Prozent ?wahrscheinlich“. Nach Einsch?tzung des Gesundheitsministeriums müssten rund 55 bis 65 Prozent der Bev?lkerung geimpft sein, um eine sogenannte Herdenimmunit?t zu erreichen und eine Ausbreitung des Virus weitgehend zu verhindern.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62048" }, "headline" : "Experten – Corona-Pandemie dürfte Winterblues verst?rken", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62048", "datePublished" : "2020-11-22T04:26:21.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T04:26:21.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

In der Corona-Pandemie mit ihren Beschr?nkungen dürften die Menschen mehr als sonst unter Winterblues und Winterdepressionen leiden. ?rzte in China h?tten schon in der ersten Phase der Pandemie h?ufiger ?ngste, Depressionen und Schlafst?rungen festgestellt, eine ?sterreichische Studie gehe gar von einer Verfünffachung der depressiven St?rungen aus, sagt Detlef Dietrich, ?rztlicher Direktor und leitender Arzt der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie der Burghof-Klinik in Rinteln. ?Depressive leiden deutlich st?rker“, betont er.

\n

?ngste, allgemeines Stressgefühl und Depressionen h?tten in der Krise ?signifikant zugenommen“, vor allem jüngere Menschen zwischen 20 und 50 Jahren seien betroffen. Grund sei vermutlich, dass sie unter der Mehrfachbelastung litten, sich um Kinder und Eltern kümmern zu müssen: ?Es ist zu vermuten, dass solche Belastungen insgesamt die Zahl depressiv Erkrankter ansteigen lassen.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62044" }, "headline" : "Schon mehr als zw?lf Millionen Corona-Infektionen in den USA nachgewiesen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62044", "datePublished" : "2020-11-22T02:20:52.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T02:20:52.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die USA haben die Zahl von zw?lf Millionen Corona-Infektionen überschritten. In der gr??ten Volkswirtschaft der Welt seien bislang 12.019.960 Ansteckungen mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden, gab die Johns-Hopkins-Universit?t in Baltimore am Samstag an. 255.414 Infizierte in den USA starben. Das sind die mit Abstand h?chsten Infektions- und Todeszahlen weltweit. Erst vor sechs Tagen hatten die USA die Marke von elf Millionen Infektionen überschritten.

\n

Wegen des erneuten schnellen Anstiegs der Fallzahlen in den USA haben viele Orte erneut Lockdown-Ma?nahmen verh?ngt. In der Millionenmetropole New York etwa wurden die Schulen wieder geschlossen, im bev?lkerungsreichsten Bundesstaat Kalifornien trat am Samstag eine n?chtliche Ausgangssperre in Kraft. Die Gesundheitsbeh?rden rufen die Bürger auf, auf Reisen wegen des in den USA sehr wichtigen Familienfestes Thanksgiving am 26. November zu verzichten.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62042" }, "headline" : "GEW fordert kostenlose Masken für Schüler und FFP2 für Lehrkr?fte", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62042", "datePublished" : "2020-11-22T01:14:04.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T01:14:04.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Bildungsgewerkschaft GEW fordert zum Schutz gegen Corona-Infektionen im Unterricht kostenlose Alltagsmasken für Schüler und Lehrer. Auf Wunsch sollten Lehrkr?fte auch die sichereren FFP2-Schutzmasken erhalten, sagte die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Marlis Tepe, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntag). ?Es ist Aufgabe des Arbeitgebers, für die notwendigen Arbeits- und Gesundheitsschutzma?nahmen der Besch?ftigten, aber auch der Kinder und Jugendlichen zu sorgen.“ Sie bekr?ftigte zudem die Forderung ihrer Gewerkschaft nach Wechselunterricht, also einer Teilung der Klassen und einem Wechsel von Pr?senzunterricht in der Schule und Distanzunterricht zu Hause.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62040" }, "headline" : "Merz attackiert Scholz wegen ?Novemberhilfen“", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62040", "datePublished" : "2020-11-22T01:13:23.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T01:13:23.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, hat Finanzminister Olaf Scholz (SPD) einen v?llig undurchdachten ?Schnellschuss“ bei den Novemberhilfen vorgeworfen, mit denen der Staat den vom neuen Teil-Lockdown betroffenen Branchen mit zehn Milliarden Euro hilft. ?Da muss nachgearbeitet werden“, sagte Merz in einem Interview mit dem ?Tagesspiegel“.

\n

Ihn überzeugten diese sogenannten ?Novemberhilfen“ in der gegenw?rtigen Form nicht. ?Natürlich muss man den Betroffenen helfen, ohne Frage. Der Umsatz ist aber der unsch?rfste Ma?stab für einen Schadensersatz oder für den Verdienstausfall.“ Der Staat ersetzt bis zu 75 Prozent des Umsatzes im Vorjahres-November oder des durchschnittlichen Monatsumsatzes. Es gebe erhebliche Ungereimtheiten, sagte der Wirtschaftsexperte und frühere Unions-Fraktionschef.

\n

?Nehmen Sie etwa einen selbstst?ndigen Konzertveranstalter. Der macht vielleicht fünf Prozent Gewinn am Umsatz, bekommt jetzt aber 75 Prozent eines Monatsumsatzes erstattet. Das ist v?llig jenseits aller Sch?den, die er erleidet.“ Und alle weiteren Selbstst?ndigen, die er davon h?tte bezahlen müssen – Bühnenbauer, Techniker, Künstler – bek?men auch nochmal 75 Prozent ihres Umsatzes erstattet. ?Zugleich bleibt der Ausgleich für andere weit hinter den Notwendigkeiten zurück.“ Umsatz und Ertrag seien eben zwei verschiedene Dinge. Das sei ein Schnellschuss, ?, der der Lage und den Notwendigkeiten nicht gerecht wird“, kritisierte Merz den SPD-Kanzlerkandidaten Scholz.

\n

Zugleich betonte Merz, dass die bis Ende Dezember befristete Mehrwertsteuersenkung nicht verl?ngert werden sollte. ?Man wollte die privaten Haushalte jetzt zum privaten Konsum ermutigen.“ Wenn die Senkung befristet bleibe, helfe sie auch. ?Der Gesetzgeber sollte sie nicht verl?ngern.“ Zumal sie mit enormen Kosten verbunden sei: Die Steuerausf?lle für ein halbes Jahr Senkung l?gen bei etwa zwei Drittel des gesamten Aufkommens der K?rperschaftssteuer.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62038" }, "headline" : "Eislaufbahn am Rockefeller Center in New York er?ffnet", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62038", "datePublished" : "2020-11-22T00:41:52.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T00:41:52.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die weltberühmte New Yorker Schlittschuhbahn am Rockefeller Center hat am Samstagnachmittag (Ortszeit) ihren Saisonstart gefeiert. Mitten in der Coronavirus-Pandemie haben die Betreiber allerdings eine kürzere ?ffnung geplant – bis zum 17. Januar. Traditionell lockt die Anlage bis Ende April Hunderttausende Besucher an. Das frühere Ende h?ngt auch mit geplanten Renovierungsarbeiten zusammen.

\n

Die Eislaufbahn wurde erstmals zu Weihnachten 1936 aufgebaut. Leicht zu erkennen ist sie an der goldfarbenen Statue des Prometheus aus der griechischen Mythologie sowie den vielen US-Flaggen.

\n

Auch auf den traditionellen Weihnachtsbaum am Rockefeller Center in Manhattan müssen New Yorker und Besucher in der Corona-Krise nicht verzichten. Bereits am vorigen Wochenende wurde die riesige Fichte aufgestellt. Anfang Dezember sollen dort Zehntausende Lichter angehen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62036" }, "headline" : "Portugal weitet Restriktionen zur Eind?mmung der Corona-Pandemie aus", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62036", "datePublished" : "2020-11-22T00:40:41.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T00:40:41.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Angesichts steigender Infektionszahlen weitet Portugal seine Corona-Restriktionen aus. Vom 30. November bis zum 7. Dezember müssen Schulen und Beh?rden geschlossen bleiben, wie die Regierung in Lissabon am Samstag entschied.

\n

Zwei Feiertage im Land am 1. und 8. Dezember sollen genutzt werden, um den Kampf gegen die Pandemie deutlich voranzutreiben, wie Regierungschef António Costa bei einer Pressekonferenz in Lissabon sagte. Er rief die Privatwirtschaft auf, ihren Mitarbeitern in dem genannten Zeitraum ebenfalls frei zu geben.

\n

Die Regierung will überdies den Bürgern vom Abend des 27. November bis zum Morgen des 2. Dezember sowie vom 4. bis zum 9. Dezember untersagen, sich von einer Kommune in eine andere zu bewegen. Das Land wurde abh?ngig vom gegenw?rtigen Ansteckungsrisiko in vier Zonen aufgeteilt, für die ab Dienstag unterschiedliche Beschr?nkungen gelten. Für einen Gro?teil der portugiesischen Kommunen gilt jetzt schon eine n?chtliche Ausgangssperre und die Pflicht zu Tele-Arbeit.

\n

Am Samstag wurden in Portugal 6472 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet, 62 Infizierte starben. Damit stieg die Zahl der Corona-Toten in dem Zehn-Millionen-Einwohner-Land auf 3842.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62034" }, "headline" : "Nach Lockdown in ganz England kommt Fokus auf regionale Ma?nahmen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62034", "datePublished" : "2020-11-22T00:23:25.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T00:23:25.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Nach dem Ende des Lockdowns am 2. Dezember in England will die britische Regierung mit Hilfe von sch?rferen regionalen Ma?nahmen gegen die Pandemie vorgehen. Dies geh?re zum Winterplan gegen Covid, den Premierminister Boris Johnson am Montag vorstellen werde, sagt eine Sprecherin. Dabei werde auch das Vorgehen zu Weihnachten behandelt. Die Regierungen von Schottland, Wales und Nordirland setzen eigene Ma?nahmen um.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62032" }, "headline" : "Scholz und S?der für Verl?ngerung des Teil-Lockdowns", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62032", "datePublished" : "2020-11-22T00:21:36.000+0100", "dateModified" : "2020-11-22T11:45:54.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Spitzenpolitiker von SPD und CSU fordern vor den anstehenden Bund-L?nder-Beratungen, den derzeitigen Teil-Lockdown im Dezember zu verl?ngern. Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) sagte der ?Bild am Sonntag“ (?BamS“): ?Alles spricht dafür, dass die aktuellen Beschr?nkungen über den 30. November hinaus noch eine Zeit lang fortgesetzt werden müssen.“ Bayerns Ministerpr?sident Markus S?der (CSU) sagte dem Blatt: ?Um ein sch?nes Weihnachten verbringen zu k?nnen, müssen wir den Lockdown verl?ngern und sicher auch vertiefen.“ Der CSU-Chef fügte hinzu: ?Auf jeden Fall zwei oder besser drei Wochen. Mindestens so lange, bis wir wieder den Inzidenzwert von 50 erreicht haben.“

\n

Gemeint sind 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen. Dieser Wert war bereits bei Erlass der versch?rften Beschr?nkungen Anfang November als Zielmarke genannt worden, denn dann wird angenommen, dass das Gesundheitssystem nicht dauerhaft überlastet wird. Derzeit liegt der Wert bei rund 140. Bund und L?nder beraten am Mittwoch über das weitere Vorgehen.

\n

S?der sagte: ?Wenn wir jetzt auf diesem hohen Niveau der Infektionszahlen den Lockdown abbrechen und die Geduld verlieren, dann geht alles wieder von vorne los und wir landen am Ende bei noch h?rteren Ma?nahmen als jetzt in Tschechien oder ?sterreich.“ Und: ?Lieber jetzt einen l?ngeren Lockdown als eine komplette Ausgangsbeschr?nkung über Weihnachten.“

\n

Zu Weihnachten m?chte er zumindest Familienfeiern zulassen: Weihnachten solle ?freier“ sein, ?dafür Silvester wieder konsequenter“, erkl?rte er. Auch die SPD-regierten L?nder wollen Lockerungen für die Festtage, damit sich enge Freunde und Familien sehen dürfen, wie die ?BamS“ weiter berichtet. Die rheinland-pf?lzische Ministerpr?sidentin Malu Dreyer (SPD) sagte der Zeitung: ?Weihnachten und Silvester sollen die Menschen ihre Liebsten treffen k?nnen.“

\n

Für Silvester wünscht sich S?der ein B?ller- oder Alkoholverbot auf gr??eren Pl?tzen. ?Ein generelles B?llerverbot braucht es aber nicht.“ Zugleich warnte er vor Urlaubsreisen über den Jahreswechsel.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62030" }, "headline" : "Frankreich meldet Rückgang bei Neuinfektionen, Toten und Klinikpatienten", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62030", "datePublished" : "2020-11-21T21:52:18.000+0100", "dateModified" : "2020-11-21T21:52:18.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Frankreichs Gesundheitsministerium meldet 17.881 Neuinfektionen nach 22.882 am Freitag. Die Krankenh?user verzeichnen demnach 276 weitere Corona-Tote nach 386 am Freitag. Insgesamt best?tigte Frankreich damit bislang 48.518 Tote, von denen 33.231 in Kliniken starben. Die Zahl der Erkrankten, die in Krankenh?usern liegen, sei ebenso wie die derjenigen auf Intensivstationen den fünften Tag in Folge zurückgegangen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62028" }, "headline" : "Portugal kündigt Reiseverbote und Schulschlie?ungen an", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62028", "datePublished" : "2020-11-21T20:45:43.000+0100", "dateModified" : "2020-11-21T20:45:43.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Portugal kündigt ein mehrt?giges Verbot von Inlandsreisen und die Schlie?ung von Schulen Ende November und in der ersten Dezemberwoche an. So soll verhindert werden, dass sich unmittelbar vor Weihnachten das Virus im Land im Zusammenhang mit Reisen rund um die Feiertage am 1. und 8. Dezember noch st?rker ausbreitet.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62026" }, "headline" : "Minister: Corona-Impfung für Spanier ab Januar gratis und freiwillig", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62026", "datePublished" : "2020-11-21T20:45:22.000+0100", "dateModified" : "2020-11-21T20:45:22.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Bürger Spaniens werden sich nach Sch?tzung der Regierung bereits ab Januar freiwillig gegen das Coronavirus impfen lassen k?nnen. ?Irgendwann im Januar“ werde man mit den Impfungen beginnen k?nnen, sagte Gesundheitsminister Salvador Illa am Samstag in Interviews mit verschiedenen spanischen Medien. Eine Impfpflicht w?re zwar in Spanien rechtlich m?glich, ?nach Meinung vieler Experten aber wohl sogar kontraproduktiv“. Jüngst hatte Illa bereits angekündigt, die Impfung werde für die Spanier gratis sein.

\n

Illa ?u?erte die überzeugung, dass sich ein gro?er Teil der Spanier wird impfen lassen wollen. ?Spanien ist ein Land mit einer ausgepr?gten Impftradition“, sagte der Minister der linken Regierung von Ministerpr?sident Pedro Sánchez. Man erwarte, dass schon bis Mitte kommenden Jahres rund 70 Prozent der zirka 47 Millionen Bürger Spaniens geimpft sein werden.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62024" }, "headline" : "Schwangere Hilary Duff nach Kontakt mit Corona-Fall in Quarant?ne", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62024", "datePublished" : "2020-11-21T20:10:37.000+0100", "dateModified" : "2020-11-21T20:10:37.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die schwangere US-Schauspielerin Hilary Duff (33, ?Lizzie McGuire“, ?Cinderella Story“) hat sich wegen eines Corona-Falls in ihrem Umfeld in Quarant?ne begeben. ?Covid ausgesetzt“ und ?Quarant?ne Tag 2“, schrieb Duff am Samstag in einer Instagram-Story. Dazu postete sie ein Selfie mit ernstem Blick. Angaben zu einer m?glichen Infektionsquelle machte sie nicht.

\n

Duff stand in den letzten Wochen für die siebte Staffel der Serie ?Younger“ in New York vor der Kamera. Darin spielen unter anderem Sutton Foster, Debi Mazar und Nico Tortorella mit.

\n

Duff ist seit 2019 mit dem Musiker Matthew Koma (33) verheiratet. Sie haben eine zweij?hrige Tochter namens Banks Violet. Im Oktober gaben sie bekannt, dass ein weiteres Kind unterwegs sei. Aus ihrer 2016 geschiedenen Ehe mit dem Hockey-Profi Mike Comrie hat Duff zudem Sohn Luca Cruz (8).

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62022" }, "headline" : "Polizei l?sst Demonstranten in Leipzig abziehen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62022", "datePublished" : "2020-11-21T20:02:12.000+0100", "dateModified" : "2020-11-21T20:02:12.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Polizei hat in Leipzig eingekesselte Teilnehmer einer Spontanversammlung von Gegnern der Corona-Politik abziehen lassen. Nach Angaben einer dpa-Reporterin vor Ort zogen schlie?lich am Samstagabend mehrere Hundert Menschen in kleinen Gruppen von der Fleischergasse Richtung Markt. Masken wurden von den Menschen in den Gruppen nur sporadisch getragen. Bereits zuvor hatte die Polizei die Demonstranten mehrfach aufgefordert, in kleinen Gruppen den Platz zu verlassen.

\n

Da es jedoch in den angrenzenden Stra?en Ansammlungen von Gegenprotestlern gegeben habe, habe die Polizei schlie?lich einen Weg bereitet, sagte ein Polizeisprecher. In kleinen Gruppen h?tten die Menschen dann über den Markt zum Bahnhof abziehen k?nnen. Linke-Abgeordnete kritisierten bei Twitter, dass dabei nicht deren Identit?t festgestellt worden sei. Der Polizeisprecher sagte, es habe Identit?tsfeststellungen gegeben.

\n

Zuvor war es nach Angaben von dpa-Reportern zu einer angespannten Situation mit Rangeleien gekommen – die Polizei setzte Pfefferspray ein. Angaben dazu konnte der Polizeisprecher nicht machen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62020" }, "headline" : "Infektionen in USA steuern auf Zw?lf-Millionen-Marke zu", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62020", "datePublished" : "2020-11-21T19:58:21.000+0100", "dateModified" : "2020-11-21T19:58:21.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

In den USA ist die Zahl der best?tigten Corona-Infektionen nach Angaben der Seuchen-Kontrollbeh?rde CDC binnen eines Tages um 192.673 auf 11.843.490 gestiegen. Zudem kletterte demnach die Zahl der Toten um 1885 auf 253.600. Wenige Tage vor dem verl?ngerten Thanksgiving-Wochenende steuert das von der Pandemie am st?rksten betroffene Land damit auf die Marke von zw?lf Millionen Infektionen zu. Das CDC r?t dringend von Reisen an den bevorstehenden Feiertagen ab. ?Wir sind alarmiert durch den exponentiellen Anstieg an F?llen und Krankenhauseinweisungen.“

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62018" }, "headline" : "WHO-Chef Tedros fordert faire Verteilung von Corona-Impfstoffen", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62018", "datePublished" : "2020-11-21T18:43:19.000+0100", "dateModified" : "2020-11-21T18:43:19.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, hat die G20-Staaten aufgefordert, weltweit eine ?faire Verteilung“ der Corona-Impfstoffe zu gew?hrleisten. Die sei die Voraussetzung zur Eind?mmung der Pandemie und für eine schnellere Erholung der Weltwirtschaft, sagte Tedros am Samstag in der Videoschalte der Staats- und Regierungschefs. Den L?ndern der G20, die zwei Drittel der Weltbev?lkerung und 80 Prozent der globalen Wirtschaft repr?sentierten, komme dabei besondere Verantwortung zu, sagte er dem von der WHO verbreiteten Redetext zufolge.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62016" }, "headline" : "Gut 1000 Corona-Neuinfektionen in Berlin", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62016", "datePublished" : "2020-11-21T18:07:56.000+0100", "dateModified" : "2020-11-21T18:07:56.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Die Berliner Gesundheits?mter haben am Samstag 1051 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Das waren 652 weniger als am Freitag, aber 220 mehr als am Samstag vergangener Woche. Seit Ausbruch der Seuche haben sich damit in Berlin insgesamt 56.068 Menschen infiziert, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales am Samstag mitteilte. 34.460 davon gelten als genesen.

" }, { "@type" : "BlogPosting", "mainEntityOfPage" : { "@type" : "WebPage", "@id" : "https://google.com/article", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62010" }, "headline" : "Merkel mahnt bei G20 mehr Geld für globale Impfstoff-Initiative an", "url" : "http://www.mirinar.com/vermischtes/live218692856/Corona-live-Bayern-Erste-Kliniken-sind-an-Belastungsgrenze.html#live-ticker-entry-62010", "datePublished" : "2020-11-21T18:01:08.000+0100", "dateModified" : "2020-11-21T18:01:08.000+0100", "image" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/schema-fallback-image-3553028973.png", "width" : 780, "height" : 438 }, "author" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "articleBody" : "

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auf dem G20-Gipfel eine engere internationale Zusammenarbeit für die Verbreitung eines Corona-Impfstoffes angemahnt. ?Um die Pandemie einzud?mmen, muss der Zugang zur Impfung für jedes Land m?glich und bezahlbar sein. Dazu reichen die bisher zugesagten Mittel noch nicht aus“, sagte Merkel am Samstag bei der virtuellen Konferenz der Staats- und Regierungschefs der führenden Industrie- und Schwellenl?nder laut Redemanuskript. ?Daher bitte ich Sie alle, diese wichtige Initiative zu unterstützen.“ Ziel der internationalen Kampagne ist, bis Ende 2021 zwei Milliarden Impfdosen zu verteilen. ?Für diese Initiative kamen bereits knapp fünf Milliarden US-Dollar zusammen. Deutschland beteiligt sich mit über einer halben Milliarde Euro“, sagte Merkel.

\n

Die Kanzlerin forderte zudem, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nachhaltig zu st?rken. ?Wir brauchen eine verl?ssliche Finanzierung, bessere Zusammenarbeit, mehr Unabh?ngigkeit“, sagte sie. Auf dem G20-Gipfel ist noch unsicher, ob die St?rkung der WHO in der gemeinsamen Schlusserkl?rung auftauchen wird, da die USA unter US-Pr?sident Donald Trump die WHO verlassen haben. Trump, der an der digitalen Konferenz ebenfalls teilnimmt, wirft der Organisation eine zu gro?e N?he zu China vor.

" } ], "coverageEndTime" : "2020-11-25T08:22:23.000+0100", "publisher" : { "@type" : "Organization", "name" : "WELT", "logo" : { "@type" : "ImageObject", "url" : "http://www.mirinar.com/assets/images/global/welt-logo-trans-788d2173e3.png", "width" : 228, "height" : 60 } }, "headline" : "Corona live, Bayern: Erste Kliniken sind an Belastungsgrenze" }
Live Corona-Pandemie

Erste Kliniken in Bayern sind an Belastungsgrenze

Was die L?nder beim Corona-Gipfel fordern

Verl?ngerung des Teil-Lockdowns und Lockerungen über Weihnachten - das ist absehbar der Corona-Kurs von Bund und L?ndern für die kommenden Wochen. Die L?nderchefs beraten heute mit Kanzlerin Merkel über weitere Corona-Ma?nahmen.

Quelle: WELT

Autoplay
Weil erste Kliniken im Freistaat an ihre Grenze sto?en, müssen sie mit anderen zusammenarbeiten. Auch gehe durch wegfallende Operationen viel Geld verloren, berichtet die Bayerische Krankenhausgesellschaft. Alle Entwicklungen im Liveticker.

In der Corona-Krise geraten erste Klinken im Freistaat laut der Bayerischen Krankenhausgesellschaft an ihre Belastungsgrenzen. Wie schon bei der ersten Welle im Frühjahr seien die Kliniken jetzt auf Zusammenarbeit untereinander angewiesen, sagte der scheidende Gesch?ftsführer der Krankenhausgesellschaft, Siegfried Hasenbein, der ?Augsburger Allgemeinen“.

Er sei dennoch zuversichtlich, dass Bayerns Kliniken auch die zweite Welle bew?ltigen k?nnten. ?Wenn man über ganz Bayern blickt, haben die Krankenh?user ihre Grenzen noch nicht erreicht“, sagte Hasenbein.

Die H?user unterstützen sich ihm zufolge etwa, indem sie sich mit Personal aushelfen oder Patienten verlegen. Die entscheidende n?tige Ma?nahme in den kommenden Wochen werde sein, nicht notwendige Operationen zu verschieben, betonte Hasenbein. ?Nicht vergessen darf man aber bei diesem Punkt, dass den Krankenh?usern mit dem Wegfall von verschiebbaren Operationen auch viel Geld verloren geht.“

Alle Entwicklungen zu Corona im Liveticker:

S?der warnt vor Lockerung der Corona-Regeln über Silvester

Der bayerische Ministerpr?sident Markus S?der hat sich vor den Beratungen der L?nderchefs mit der Bundeskanzlerin für strenge Kontaktbeschr?nkungen auch über Silvester ausgesprochen – anders als von den meisten L?ndern angestrebt. ?Denn Weihnachten ist das Fest der Familie, Silvester natürlich mehr das Fest der Freunde“, sagte der CSU-Chef im ARD-?Morgenmagazin“. Ihm sei lieber, dass man über den Jahreswechsel konsequenter sei als über Weihnachten.

R?ttgen fordert von Bund und L?ndern einheitliche Corona-Ma?nahmen

Vor den Corona-Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel und den 16 Ministerpr?sidenten hat der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Norbert R?ttgen, Bund und L?nder zu einheitlichen Ma?nahmen aufgerufen. ?Die Akzeptanz sinkt, wenn in jedem Bundesland andere Ma?nahmen ergriffen werden – das verwirrt und stiftet Unmut“, sagte er der ?Wirtschaftswoche“. Zudem seien ?die Ma?nahmen immer etwas zu sp?t und nicht immer konsistent“. Man müsse wieder hin zu der Einigkeit von Bund und L?ndern zu Beginn der Pandemie. ?Es war ein gro?er Erfolg in der ersten Phase, dass ein so hohes Ma? an Einheit und Einheitlichkeit erreicht werden konnte“, sagte R?ttgen.

S?der fordert Hotspot-Strategie

Bayerns Ministerpr?sident Markus S?der will für die von Corona-Infektionen stark betroffenen Regionen strengere Einschr?nkungen. ?Wir brauchen insbesondere für die Hotspots, von denen wir in Deutschland sehr viele haben, klarere Regeln,“ sagte der CSU-Chef in der ARD. In Schulen müsse es eine einheitliche Maskenpflicht für Lehrer und Schüler geben. ?Und wir brauchen natürlich auch Wechselunterricht, um die Dichte des Unterrichts gerade bei den ?lteren Schülern zu entzerren“, forderte S?der. Die Frist des Lockdown bis zum 20. Dezember sei dem Infektionsschutzgesetz geschuldet, das Ma?nahmen maximal für vier Wochen gelten l?sst. In Bezug auf Ski-Urlaube in die Nachbarl?nder hoffe er auf eine europ?ische L?sung. ?Das w?re das Beste.“

G?ring-Eckardt für einheitliche Regeln: Bürger verlieren übersicht

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Katrin G?ring-Eckardt, hat langfristige und bundesweit einheitliche Corona-Regeln gefordert. ?Was wir brauchen ist erstens Transparenz und Ehrlichkeit. Und wir brauchen Perspektive. Und dazu geh?rt es, dass wir Risikostufen haben“, sagte sie am im ARD-?Morgenmagazin“. Die Regeln sollten bundesweit einheitlich gelten und je nach Infektionsgeschehen vor Ort angewandt werden.

Die Debatten zwischen den L?ndern in den vergangenen Wochen h?tten zu Unsicherheit bei den Menschen geführt. ?Man verliert die übersicht und man verliert die Nerven“, sagte G?ring-Eckardt.

Opel bietet Werksfl?chen für regionale Corona-Impfzentren an

Der Autobauer Opel hat den L?ndern Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen angeboten, in den Werken regionale Corona-Impfzentren aufzubauen. Fl?chen und Geb?ude stünden bereit, sagte Opel-Chef Michael Lohscheller der Deutschen Presse-Agentur.

?Mit gro?en Werkshallen und Parkfl?chen sowie einer guten Anbindung an das ?ffentliche Nahverkehrsnetz verfügen unsere Standorte über hervorragende logistische Voraussetzungen, um den Impfprozess gezielt zu unterstützen und zu erleichtern, sobald ein Impfstoff verfügbar sein wird“, warb Lohscheller für seine Idee.

Neben dem Stammsitz Rüsselsheim bei Frankfurt hat der vom franz?sischen PSA-Konzern übernommene Autobauer noch Werke in Kaiserslautern und Eisenach. In Rüsselsheim ist das Gel?nde überdimensioniert, so dass bereits Teile verkauft worden sind.

Der Opel-Chef bezeichnete den Kampf gegen die Krankheit Covid-19 als gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der alle mit anpacken müssten. Er sagte: ?Wir wollen unseren Beitrag leisten. Denn die Gesundheit der Menschen hat oberste Priorit?t.“

Krankenhausgesellschaft: Erste Kliniken in Bayern wegen Corona an den Grenzen

In der Corona-Krise geraten erste Klinken im Freistaat laut der Bayerischen Krankenhausgesellschaft an ihre Belastungsgrenzen. Wie schon bei der ersten Welle im Frühjahr seien die Kliniken jetzt auf Zusammenarbeit untereinander angewiesen, sagte der scheidende Gesch?ftsführer der Krankenhausgesellschaft, Siegfried Hasenbein, der ?Augsburger Allgemeinen“.

Er sei dennoch zuversichtlich, dass Bayerns Kliniken auch die zweite Welle bew?ltigen k?nnten. ?Wenn man über ganz Bayern blickt, haben die Krankenh?user ihre Grenzen noch nicht erreicht“, sagte Hasenbein.

Die H?user unterstützen sich ihm zufolge etwa, indem sie sich mit Personal aushelfen oder Patienten verlegen. Die entscheidende n?tige Ma?nahme in den kommenden Wochen werde sein, nicht notwendige Operationen zu verschieben, betonte Hasenbein. ?Nicht vergessen darf man aber bei diesem Punkt, dass den Krankenh?usern mit dem Wegfall von verschiebbaren Operationen auch viel Geld verloren geht.“

?Mit zweierlei Ma?“ – Peter Maffays Appell an die Kulturpolitik

Deutschrock-Star Peter Maffay (71) sieht die Kulturbranche wegen der Corona-Krise in h?chster Gefahr – und stellt den handelnden Politikern kein gutes Zeugnis aus. ?Es wird hier mit zweierlei Ma? gemessen“, sagt der im bayerischen Tutzing am Starnberger See lebende S?nger und Gitarrist (?Sonne in der Nacht“). W?hrend Autoindustrie oder Lufthansa mit staatlichen Milliardenzuwendungen gro?zügig unterstützt würden, verhungere der Kulturbetrieb am langen Arm der Bürokratie.

?Die Gelder, die in Aussicht gestellt werden, flie?en viel zu langsam“, sagte Maffay der Deutschen Presse-Agentur. ?Es müsste alles viel schneller gehen, hier sind viele Existenzen bedroht.“ Musiker seien offenbar nicht ?systemrelevant“, ?rgerte sich der seit rund 50 Jahren erfolg- und einflussreiche Künstler. Er habe am eigenen Leib erfahren, wie herabwürdigend es sich anfühle, so bezeichnet zu werden: ?Im ersten Lockdown wollte ich meine Tochter in der Kinderkrippe abgeben. Da hie? es: Das geht nicht – ich sei ja nicht systemrelevant.“

Studie – Mehrheit der Studenten will trotz Corona-Krise direkt in Berufsleben einsteigen

Trotz der wirtschaftlichen Verwerfungen durch die Corona-Krise blickt laut einer Umfrage eine breite Mehrheit der Studenten in Deutschland optimistisch auf den Berufseinstieg. So wollten mehr als drei Viertel aller befragten Studenten (76,3 Prozent) direkt nach dem Abschluss ins Berufsleben starten, hei?t es in einer am Mittwoch ver?ffentlichten Studie des Personaldienstleisters Studitemps und der Universit?t Maastricht. Fast zwei Drittel der Studenten geht demnach auch davon aus, sicher direkt einen Job zu finden.

Erfahrungen wie Bildungsreisen, ein Auslandsaufenthalt als Au-pair, Praktika oder ein Freiwilliges Soziales Jahr seien derzeit ?nur schwer zu bewerkstelligen“, erkl?rte Studitemps-Gesch?ftsführer Eckhard K?hn das Ergebnis. Daher steige die Zahl der Studenten sogar, die schnellstm?glich ins Berufsleben einsteigen wollen. Im M?rz 2020 habe die Zahl noch bei 73 Prozent gelegen.

Allerdings haben in der Corona-Pandemie bestimmte Berufsfelder an Attraktivit?t eingebü?t. Der Wunsch von Studienanf?ngern, im Anschluss an ihr Studium im Bereich Gesundheit, Pflege und Sozialwesen zu arbeiten, sei um 29 Prozent gesunken. Im Bereich Bereich Bildung, Erziehung und Forschung betrug der Rückgang demnach sogar 31 Prozent.

Bei der Wahl des Arbeitsorts zeigten sich die meisten Befragten dagegen konservativ. Mehr als 75 Prozent aller Studenten wollten der Studie zufolge im Büro arbeiten, nur 13 Prozent im Homeoffice. Wichtig waren ihnen vor allem flexible Arbeitspl?tze im Büro. Für die Studie wurden 13.000 Studenten aus allen Alters- und Fachbereichen befragt.

Kalifornien mahnt zu kleinen Thanksgiving-Feiern

Kurz vor dem amerikanischen Erntedankfest hat Kalifornien zu m?glichst kleinen Familienfeiern aufgerufen. Es sei noch nicht zu sp?t, wegen der Coronavirus-Pandemie Feiern abzusagen oder seine Pl?ne zu ?ndern, sagte Gesundheitsminister Mark Ghaly am Dienstag (Ortszeit). Das gelte sogar für engste Angeh?rige. Er selbst habe in diesem Jahr seine Mutter nicht zum Thanksgiving-Essen eingeladen.

Kalifornien verzeichnet eine schnelle Zunahme registrierter Infektionen. Die Zahl der Krankenhauseinweisungen stieg in den vergangenen beiden Wochen um 81 Prozent. Deren Zunahme in den vergangenen 24 Stunden sei wohl so stark wie noch nie, sagte Ghaly.

In gro?en Teilen Kaliforniens gilt eine Ausgangssperre zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr. Die Millionen-Metropole Los Angeles verfügte eine dreiw?chige Schlie?ung von Restaurants ab Mittwoch. ?Unsere Kennzahlen sind die alarmierendsten, die wir jemals gesehen haben“, sagte Gesundheitsdirektorin Barbara Ferrer. Angesichts der sich immer mehr beschleunigenden Infektionszahlen müsse dringend etwas unternommen werden.

Trudeau sieht Kanada bei Impfstofflieferung nicht in der ersten Reihe

Kanadier werden bei Impfungen gegen das Coronavirus nach Einsch?tzung von Premierminister Justin Trudeau nicht die Allerersten sein. Es sei sehr wahrscheinlich, dass zuerst Menschen in den L?ndern geimpft werden, in denen die Mittel auch herstellt werden, sagte Trudeau. Deutschland, die USA und Gro?britannien h?tten Anlagen für die Massenproduktion, Kanada aber nicht. Es sei verst?ndlich, wenn eine US-Firma ihren Impfstoff zuerst in den USA verteile. Sein Land habe aber Vertr?ge abgeschlossen und werde bald danach an der Reihe sein.

?Wir erwarten, dass wir diese Dosen in den ersten Monaten des Jahres 2021 erhalten“, sagte Trudeau. Kanada habe für eine ganze Reihe von Impfstoff-Kandidaten Vertr?ge abgeschlossen. Oppositionsführer Erin O’Toole kritisierte, dass die Regierung nicht sichergestellt habe, dass Kanada beim Zugang zu Impfstoffen den Vortritt erh?lt.

RKI - über 18.500 Neuinfektionen und 410 weitere Todesf?lle

In Deutschland steigt die Zahl der bekannten Infektionen um 18.633 auf 961.320, wie aus Daten auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Binnen 24 Stunden sind 410 weitere Menschen an oder mit dem Virus gestorben. Die Zahl der Todesf?lle klettert demnach auf 14.771.

Sparkassen-Pr?sident: Versprochene Hilfen müssen rasch kommen

Sparkassen-Pr?sident Helmut Schleweis hat eine Verl?ngerung des Teil-Lockdowns im Kampf gegen die Corona-Pandemie verteidigt. ?Ohne eine stabile Gesundheitslage kann es keine gute wirtschaftliche Entwicklung geben“, sagte Schleweis der ?Rhein-Neckar-Zeitung“ (Mittwoch). Mit Blick auf die immer noch hohe Zahl der Neuinfektionen betonte er: ?Die zuletzt noch steigende Kurve kann nur nach unten gedrückt werden, wenn jeder von uns für begrenzte Zeit drei von vier früheren Kontakten vermeidet.“

Allerdings seien einzelne Branchen wie die Gastronomie und die Freizeitwirtschaft, ?die gute Hygienekonzepte haben“, sehr hart getroffen. Die Politik bemühe sich zwar darum, die verlorenen Ums?tze auszugleichen. ?Man wird aber ehrlich sagen müssen: Auch die November-Zuschüsse werden nicht alle bereits entstandenen Verluste ausgleichen“, sagte der Pr?sident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV). Auch die Sparkassen k?nnten entgangene Gewinne nicht durch Kredite ausgleichen. ?Es ist deshalb sehr wichtig, dass die von der Politik versprochenen Hilfen rasch bei den Betroffenen ankommen.“

Steigende Kreditausf?lle sind laut Schleweis ?im Moment“ in den Zahlen noch nicht sichtbar. ?Im Gegenteil: Die Zahlungsmoral ist gestiegen, die Verzugstage sinken, es werden weniger überziehungen in Anspruch genommen“, sagte der DSGV-Chef. ?Aber natürlich rechnen wir realistischerweise in den n?chsten Jahren mit steigenden Kreditausf?llen.“ Darauf h?tten sich die Sparkassen wirtschaftlich vorbereitet.

GDL-Chef Weselsky fordert Impfvorrang für Bahnbesch?ftigte

Claus Weselsky, Chef der Lokführergewerkschaft GDL, hat sich für eine rasche Impfung von Bahnmitarbeitern ausgesprichen. Weselsky sagte der Düsseldorfer ?Rheinischen Post“, um den Verkehr auf der Schiene auch in Pandemie-Zeiten aufrechtzuerhalten, sei das gesamte direkte Personal aller Eisenbahnverkehrs- und Infrastrukturunternehmen gefordert. ?Es ist daher systemrelevant.“ Neben Lokomotivführern und Zugbegleitern geh?rten dazu auch Fahrdienstleiter und Werkstattmitarbeiter. ?Wir geben zwar keine Impfempfehlung, da Impfungen im pers?nlichen Freiheitsbereich der Menschen angesiedelt sind und weder von der Politik noch von Arbeitgebern angeordnet werden dürfen. Wenn das direkte Personal jedoch eine Corona-Impfung wünscht, dann hat sie kostenfrei und priorit?r zu erfolgen“, forderte der GDL-Chef.

Auch Gewerkschaftsvertreter von Polizisten, Lehrern und Erziehern forderten für ihre Berufsgruppen einen solchen Impfvorrang. So nannte es der NRW-Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Michael Mertens, im Gespr?ch mit der ?Rheinischen Post“ ?zwingend erforderlich“, dass die Polizei zur ersten Impfgruppe geh?re. ?Wer berufsbedingt in den Nahk?rperkontakt muss, sollte sich darauf verlassen k?nnen, dass der Dienstherr ihn auch ausreichend schützt.“ Mertens fordert eine Impfung aber nicht nur für die Beamten im Streifendienst: ?Die Polizei ist in G?nze systemrelevant. Es darf keine Unterscheidung zwischen Beamten und Tarifbesch?ftigten bei der Impfung geben.“ Alle 50.000 Besch?ftigten der Polizei müssten schnellstm?glich geimpft werden. ?Eine interne Priorisierung ist m?glich, sollte aber in den Dienststellen vorgenommen werden“, sagt er.

Umfrage – Mehrheit h?lt Beschr?nkungen an Weihnachten für richtig

Eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger unterstützt einer Umfrage zufolge den Vorsto? von Bund und L?ndern, angesichts der hohen Infektionszahlen private Feiern in der Weihnachtszeit auf maximal zehn Personen zu begrenzen. Laut einer repr?sentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Zeitung ?Augsburger Allgemeinen“ halten es 57 Prozent der Befragten für richtig, dass der Staat eine H?chstteilnehmerzahl vorschreibe. Dagegen halten 36,5 Prozent der Bundesbürger es für unangebracht, dass der Staat in die Privatfeiern an Weihnachten eingreife. Der Rest zeigte sich unentschieden.

Zeitung – Bahn macht Rekordverlust von 5,6 Milliarden Euro

Die zweite Corona-Welle versch?rft einem Zeitungsbericht zufolge die wirtschaftlichen Probleme der Deutschen Bahn massiv. Die Fernzüge seien derzeit im Schnitt nur noch zu 20 Prozent ausgelastet, die Regionalzüge zu 55 bis 60 Prozent, schreibt die ?Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Mittwochsausgabe). Auch deshalb steuere der bundeseigene Konzern dieses Jahr auf einen Rekordverlust von 5,6 Milliarden Euro zu.

Die Zahl gehe aus den Unterlagen für die Aufsichtsratssitzung am 9. Dezember hervor, berichtet das Blatt weiter. Zum Halbjahr hatte die Bahn ein Minus von 3,7 Milliarden Euro ausgewiesen.

Um die Verluste auszugleichen, hat die Bundesregierung der Bahn im Konjunkturpaket vom Juni eine Aufstockung des Eigenkapitals um fünf Milliarden Euro versprochen.

New Yorker Synagoge muss 15.000 Dollar Strafe wegen Hochzeit zahlen

Die New Yorker Beh?rden haben eine hohe Geldstrafe gegen eine Synagoge verh?ngt, weil dort trotz der Corona-Pandemie tausende G?ste gemeinsam eine Hochzeit feierten. Die Synagoge im Stadtteil Williamsburg müsse 15.000 Dollar (12.600 Euro) zahlen, sagte New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio am Dienstag. Die Gemeinde habe trotz der geltenden Versammlungsbeschr?nkungen ohne Wissen der Beh?rden über Mundpropaganda zu der Hochzeit am 8. November eingeladen.

Die Veranstaltung war durch ein in sozialen Medien zirkulierendes Video aufgeflogen, das tausende Menschen ohne Masken beim Singen und Tanzen zeigte. New York war im Frühjahr das Epizentrum der Corona-Pandemie in den USA. Besonders betroffen waren auch Stadtteile, in denen orthodoxe Juden leben.New Yorker Synagoge muss 15.000 Dollar Strafe wegen Hochzeit zahlen.

SPD-Chefin Esken für Wechselunterricht – Lehrer fordern klare Linie

Vor dem Corona-Spitzengespr?ch am Mittwoch fordert SPD-Chefin Saskia Esken eine Entlastung der Schulen durch Wechselunterricht – also Klassenteilung und abwechselndes Lernen zu Hause und in der Schule. Um dies zu erm?glichen, habe der Bund die L?nder bei der digitalen Ausstattung der Schulen, Schüler und Lehrer unterstützt, sagte Esken dem ?Tagesspiegel“ (Mittwoch). ?Auch gestufte Anfangs- und Pausenzeiten sind empfehlenswert, gerade auch zur Entzerrung des Schülertransports.“ In den Schulbussen seien die Kinder und Jugendlichen ?teils wie die Sardinen untergebracht“.

Aus Sicht der Lehrergewerkschaft GEW besteht bei der Digitalisierung indes noch dringender Nachholbedarf. Die Anschaffung entsprechender Endger?te für Lehrkr?fte und Schüler müsse beschleunigt werden, au?erdem brauche es eine datenschutzkonforme digitale Infrastruktur und genügend IT-Systemadministratoren. Was den Wechselunterricht angehe, so br?uchten die Schulen ?eine klare Ansage“ von Bund und L?ndern, bei welcher Entwicklung des Infektionsgeschehens der Pr?senzunterricht einzuschr?nken sei, sagte Gewerkschaftschefin Marlis Tepe dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Mittwoch). ?Bisher hat die Politik leider nicht so gut vorgearbeitet, dass vom Pr?senzunterricht reibungslos in das digitale Lernen umgeschaltet werden kann.“

Einer der Streitpunkte bei den Verhandlungen zwischen L?nderregierungen und Kanzleramt über einen Corona-Plan bis Januar k?nnte am Mittwoch der Schulferienbeginn im Dezember werden. Die Idee eines vorgezogenen Beginns der Weihnachtsferien findet die SPD-Vorsitzende Esken überlegenswert: Dies k?nne ?dem Schutz von Oma und Opa dienen, weil so den Familientreffen an den Weihnachtstagen eine Quarant?ne vorangehen k?nnte“, sagte sie dem ?Tagesspiegel“.

Vor Krisengipfel mit Merkel – Niedersachsen beharrt auf Corona-Soli

Unmittelbar vor dem neuen Corona-Krisengipfel der L?nder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel an diesem Mittwoch gibt es weiter gro?e Differenzen. So beharrt Niedersachsens Ministerpr?sident Stephan Weil (SPD) trotz scharfer Kritik aus der Union auf einem Corona-Soli zur Abfederung zus?tzlicher pandemiebedingter Gesundheitskosten, wie er gegenüber der ?Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) deutlich machte. ?Ja, über dieses Problem wird zu sprechen sein“, sagte Weil auf Fragen nach einem neuen Solidarit?tszuschlag.

Weil kritisierte, der Bund wolle die coronabedingten Mehrausgaben im Gesundheitswesen gr??tenteils den gesetzlichen Krankenkassen aufbürden. Es sei aber nicht akzeptabel, ?dass allein die gesetzlich Krankenversicherten und deren Arbeitgeber die Mehrkosten in Milliardenh?he bezahlen sollen“.

Obendrein sollten die Konten der Kassen abger?umt werden, erkl?rte Weil. Er kritisierte, damit bestrafe man diejenigen Kassen, die im Interesse ihrer Mitglieder gut gewirtschaftet h?tten. Die AOK Niedersachsen sei dafür ein gutes Beispiel. Der Ministerpr?sident fügte hinzu: ?Verschont blieben ausgerechnet die Wohlhabenderen, die Selbstst?ndigen und die Beamten. Das w?re grob ungerecht. Die Lasten müssen auf mehr Schultern verteilt werden.“ Ob man eine solche Abgabe dann Corona-Soli nennen sollte, sei Geschmackssache. Die Idee stamme im übrigen aus den Reihen der unionsregierten L?nder.

Weil forderte stattdessen, das Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz, das den tiefen Griff in die Kassen insbesondere der AOK vorsehe, über den Bundesrat zu stoppen. ?Notfalls müssten wir den Vermittlungsausschuss anrufen. Mir w?re es lieber, man k?nnte vorher noch einmal vernünftig reden.“

Handwerkspr?sident fordert weitere Coronahilfen

Vor der Bund-L?nder-Schalte zur Eind?mmung der Corona-Pandemie hat Handwerkspr?sident Hans Peter Wollseifer erneut eine st?rkere Unterstützung der Wirtschaft gefordert. Weitere überbrückungs- und Liquidit?tshilfen seien für viele Handwerksbetriebe überlebensnotwendig, sagte Wollseifer den Zeitungen der Funke Mediengruppe. ?Mit einem mannigfachen Betriebe-Kollaps ist niemandem geholfen.“ Dieser k?nne sogar zu einem Kollaps des Gesundheitssystems führen, weil zur Finanzierung die Beitr?ge der Betriebe dringend gebraucht würden.

Konkret forderte Wollseifer, eine überbrückungshilfe III. Diese müsse auch mittelbar Betroffene sowie jene berücksichtigen, die ?bislang keine Hilfen erhalten haben und etwa wegen viel zu hoher Schwellenwerte durch das Unterstützungsraster gefallen sind“. Au?erdem brauche es neue Liquidit?tshilfen, schlie?lich werde sich die Lage der Handwerksbetriebe weiter zuspitzen, solange die Beschr?nkungen dauerten.

Erst kürzlich hatte Wollseifer eine Ungleichbehandlung bei den Novemberhilfen kritisiert. Seiner Ansicht nach fallen viele Handwerksbetriebe durchs Raster, w?hrend beispielsweise Restaurant besser unterstützt würden. ?Die Ungleichbehandlung von Restaurants und Lebensmittelhandwerken muss ausger?umt werden. Die überwiegende Mehrheit unserer Betriebe im Lebensmittelhandwerk betreibt neben dem klassischen Thekengesch?ft Gastronomie, beispielsweise B?cker, Konditoren und Fleischer mit angeschlossenem Café- oder Imbissbereich“m, hatte Wollseifer gesagt.

Grüne fordern ?klare Perspektiven bis in das Frühjahr“

Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Katrin G?ring-Eckardt, hat vor der Bund-L?nder-Schalte mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch eine l?ngerfristige Strategie gegen die Pandemie angemahnt. Das ergibt sich aus einem Forderungskatalog, der dem ?Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND/Mittwoch) vorliegt. Bund und L?nder dürften nicht wieder nur auf Sicht fahren, ein Plan für ein paar Wochen reiche nicht. ?Es braucht eine klare Perspektive bis in das Frühjahr.“ Ein entsprechender Stufenplan solle nicht von der Politik allein vorgegeben werden, sondern von einem interdisziplin?ren Pandemierat. Sie fordert ferner, dass die Bundesregierung Eltern in der Krise ?nicht wieder so alleine lassen“ dürfe wie im Frühjahr. ?Sollten Schulen oder Kitas geschlossen werden müssen, muss es eine Betreuungsgarantie geben für alle, die diese Unterstützung brauchen.“ Zugleich müssten Risikogruppen eingebunden und dürften nicht ausgeschlossen werden.

Kekulé lehnt regionale Lockerungen der Corona-Ma?nahmen derzeit ab

Der Virologe Alexander Kekulé h?lt regionale Lockerungen im Kampf gegen das Coronavirus derzeit nicht für sinnvoll. Der Düsseldorfer ?Rheinischen Post“ (Online Dienstag/ Print Mittwoch) sagte er: ?Mecklenburg-Vorpommern beispielsweise ist nicht so autonom, dass man dort die Grenzen dichtmachen k?nnte.“ Wer zu früh auf Lockerungen setze, bekomme das Virus umso h?rter zu spüren. ?Es kann nicht sein, dass eine Region mit weniger F?llen den anderen Regionen sagt, die Pandemie ist jetzt euer Problem, aber nicht unseres. Regionen, die wenige F?lle haben und bei denen die Bewohner entspannt sind, die sind in Wirklichkeit besonders verletzlich.“ Kekulé verwies auf den Verlauf der Pandemie in Italien: ?Im Frühjahr traf es vor allen Dingen Nord-Italien, jetzt ist es Süd-Italien. Die haben sich sehr lange in Sicherheit gew?hnt und gesagt, das geht uns alles nichts an. Jetzt stecken sie massiv in der Krise.“

FDP-Landesfraktionschef in NRW: ?Kontaktverbote nicht für den privaten Raum“

Der FDP-Landesfraktionsvorsitzende Christof Rasche hat vor den Bund-L?nder-Beratungen gefordert, den privaten Bereich nicht anzutasten. ?Die Kontaktverbote sollten nicht für den privaten Raum gelten, dort sollte es nur Gebote, also Empfehlungen, geben“, sagte FDP-Landesfraktionschef Christof Rasche der Düsseldorfer ?Rheinischen Post“ (Mittwoch). Der private Raum genie?e besonderen Schutz. Auch müssten die Ordnungskr?fte menschliche und pragmatische L?sungen finden, wenn sie bei einem Weihnachtsspaziergang eine Gruppe mit mehr als der erlaubten Personenzahl antr?fen. Das habe auch in den vergangenen Monaten funktioniert: ?Ich erwarte hier keine Probleme.“

Als Teil der Regierungskoalition in NRW hatte die FDP-Fraktion auch an den bestehenden Corona-Ma?nahmen im Landtag bereits Kritik geübt. Am Dienstag sagte Rasche der ?Rheinischen Post“: ?Ich habe mich dafür im Plenum eingesetzt, alles dafür zu tun, um die Corona-Ma?nahmen des Lockdowns light m?glichst schnell zu beenden.“ Jetzt seien die Infektionszahlen aber noch überraschend hoch: ?Daher bin ich mit einer befristeten Fortsetzung einverstanden.“ Für die FDP-Landtagsfraktion sei wichtig, dass die Regeln befristet seien. ?In der Beschlussvorlage steht der 20. Dezember, man h?tte auch den 14. Dezember w?hlen k?nnen, um die Regeln noch einmal zu überprüfen“, so Rasche. Als Verhandlungserfolg der schwarz-gelben Koalition wertete Rasche die geplanten Vereinbarungen zur Schulpolitik: ?Die NRW-Koalition hat sich für das Offenhalten der Schulen eingesetzt, auch alle anderen Bundesl?nder haben sich hinter dieses Ziel gestellt. Das ist ein Erfolg für die Bildungschancen unserer Kinder und Jugendlichen.“

Grüne fordern Hotspot-Regeln ab einer 7-Tage-Inzidenz über 100

Die Grünen in NRW haben sich für Corona-Hotspot-Regeln ab einer 7-Tage-Inzidenz von 100 ausgesprochen. Laut eines Entschlie?ungsantrags, der der ?Rheinischen Post“ (Mittwoch) vorliegt, schlagen sie für eine Entlastung der Beh?rden bei der Nachverfolgung eine Cluster-Regelung vor. Nach einem Corona-Ausbruch nach einer Feier müssten sich demnach Teilnehmer in Quarant?ne begeben, aus der sie sich erst nach fünf Tagen frei testen k?nnten.

Die Fraktionschefinnen Josefine Paul und Verena Sch?ffer sowie der gesundheitspolitische Sprecher Mehrdad Mostofizadeh forderten von Ministerpr?sident Armin Laschet (CDU), sich in der Ministerpr?sidentenkonferenz für besser nachvollziehbare Ma?nahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie einzusetzen. Auch nach zehn Monaten der Pandemie gebe es noch keinen klaren und strukturierten Stufenplan, der nachvollziehbare Schritte für Inzidenzwerte über 50 vorsehe.

Der Entschlie?ungsantrag enth?lt demnach au?erdem die Forderung nach einer Weiterentwicklung der Corona-Warn-App. Zudem soll Eltern durch eine staatliche Lohnersatz-Leistung erm?glicht werden, bei der Quarant?ne ihrer Kinder zu Hause bleiben zu k?nnen. Hilfen für Studenten sollen Studienabbrüche verhindern.

Landeselternvertretung gegen generelle Maskenpflicht im Unterricht

Vor dem Treffen der Ministerpr?sidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch hat die Thüringer Landeselternvertretung (LEV) ihre Forderung bekr?ftigt, weiterhin auf eine generelle Maskenpflicht im Unterricht zu verzichten. Wo es das Infektionsgeschehen erfordere, sei die Einhaltung der Abstandsregeln im Unterricht und der damit verbundene Wechsel zu geteilten Klassen der Maskenpflicht im Unterricht vorzuziehen, teilte die LEV am Dienstagabend mit. Dort, wo die Mindestabst?nde nicht eingehalten werden k?nnen, sieht die LEV das Tragen der Alltagsmaske hingegen als unkritisch an.

Drosten: Schon bei Halskratzen soziale Situationen meiden

Zum Vermeiden weiterer Corona-F?lle sollten Menschen mit milden Erk?ltungssymptomen aus Expertensicht auch dann zu Hause bleiben, wenn der Hausarzt keinen Anlass für einen Test sieht. Dazu hat der Virologe Christian Drosten in der am Dienstag ver?ffentlichten Folge des ?Coronavirus-Update“ bei NDR-Info aufgerufen. ?Man soll nicht krank und auch nicht kr?nklich zur Arbeit gehen, selbst wenn der Hausarzt gesagt hat, das testen wir jetzt mal nicht.“ Prinzipiell sollten Betroffene sich demnach in der aktuellen Phase der Pandemie auch schon mit einem Kratzen im Hals oder einer laufenden Nase nicht mehr in soziale Situationen begeben.

Hintergrund sind auch kürzlich ge?nderte Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI), die angesichts begrenzter Laborkapazit?ten auf den Einsatz von Tests vor allem bei Menschen mit deutlichen Symptomen wie Lungenentzündung oder Geruchs- und Geschmacksverlust abzielen. Menschen, die trotz Symptomen nicht getestet werden k?nnen, sollen sich nach RKI-Empfehlung fünf Tage zu Hause isolieren und dies erst nach weiteren 48 Stunden ohne Symptome beenden. Drosten sagte, es w?re wichtig, wenn m?glichst bald jeder mit leichten Symptomen ein Schnelltest-Ergebnis bekommen k?nnte, etwa beim Hausarzt.

Sachsen bringt 5-Tage-Inzidenz ins Spiel

Sachsen plant sch?rfere Corona-Beschr?nkungen, wenn vor Ort fünf Tage lang der Inzidenzwert von 200 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner überschritten wird. Das sieht ein Entwurf des s?chsischen Gesundheitsministeriums zur neuen Corona-Schutzverordnung vor, der in den n?chsten Tagen in den Ausschüssen des Landtages und Verb?nden diskutiert werden soll.

FDP-Politiker Theurer gegen Schlie?ung von Skigebieten

FDP-Bundestagsfraktionsvize Michael Theurer hat mit scharfer Kritik auf den Vorschlag von Ministerpr?sident Markus S?der (CSU) reagiert, Skigebiete europaweit zu schlie?en. ?Herr S?der hat Ma? und Mitte verloren. Mit immer mehr Verboten riskiert der CSU-Chef die notwendige Unterstützung der Menschen und Wirtschaft und leistet dem Gesundheitsschutz einen wahren B?rendienst“, sagte Theurer. S?der wolle die CSU offensichtlich ?zur zweiten Verbots-Partei umkrempeln“.