1. Home
  2. Wirtschaft
  3. Strategiepapier der Grünen: Das gro?e grüne Tabu

Strategiepapier der Grünen

Das gro?e grüne Tabu

| Lesedauer: 4 Minuten
Chef?konomin
Die Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck beschw?ren eine Finanzwende in Deutschland Die Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck beschw?ren eine Finanzwende in Deutschland
Die Grünen-Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck
Quelle: picture alliance/dpa
Die ?kopartei will dauerhaft mehr Schulden machen. Mit einer 500 Milliarden teuren Investitionsoffensive und der deutlichen Ausweitung von Hartz IV rückt der Bundesvorstand die Grünen weit nach links – zum Erstaunen eines m?glichen Koalitionspartners.

Die Grünen sind hei? aufs Regieren. Zu Beginn dieses Superwahljahrs hat das Spitzenduo Annalena Baerbock und Robert Habeck deutlich gemacht, welche neuen Schwerpunkte die Partei setzen will, falls sie nach der Bundestagswahl im September an die Macht kommen sollte.

Auch in sechs L?ndern (Baden-Württemberg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz) stehen Urneng?nge an, und hier m?chten die Grünen ihre vielfach schon starke Position noch einmal ausbauen.

Da Klima- und Energiepolitik heutzutage l?ngst kein Alleinstellungsmerkmal der ?kopartei mehr sind, beschw?ren Habeck und Baerbock jetzt vor allem die Finanzwende:

ARTIKEL WIRD GELADEN

Themen

KOMMENTARE WERDEN GELADEN
汤姆叔叔-官网